Please wait...
News / Roswitha Kerbus ist tot
24.01.2011   News
Roswitha Kerbus ist tot
 

Die langjährige Vorsitzende der DPRG-Landesgruppe Sachsen Roswitha Kerbus ist am 18. Januar nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 64 Jahren in Dresden-Friedrichstadt gestorben.

„Dr. Roswitha Kerbus hat es verstanden, mit Kompetenz, Beharrlichkeit und auch mit Humor die Geschicke der Landesgruppe über viele Jahre zu lenken“, erinner sich DPRG-Präsident Ulrich Nies in einem Brief an die Verbandsmitglieder.
Nach der Wiedervereinigung hatte Kerbus die DPRG-Regionalgruppe Dresden/Chemnitz 1990 mit aufgebaut und unterstützte sie als deren Pressesprecherin. Mit der Umwandlung aller DPRG-Regionalgruppen in Landesgruppen übernahm die PR-Beraterin 1992 den Vorsitz der neuen Landesgruppe Sachsen. Das Amt hatte bis zu ihrem Tod inne. Zudem war sie von 1993 an Mitglied im Hauptausschuss der DPRG, dem zweit höchsten Gremium des Verbands.
Die DPRG werde Roswitha Kerbus und ihr großartiges Engagement in ehrendem Andenken bewahren, so Nies.

Magazin & Werkstatt