Please wait...
News / Hill & Knowlton fusioniert mit Unternehmensberatung
03.12.2010   News
Hill & Knowlton fusioniert mit Unternehmensberatung
 

Von Januar an werden sich die international agierende Agentur Hill & Knowlton (H&K) und die texanische Unternehmensberatung Public Strategies zusammentun.

Die gemeinsame Führung der weiterhin unter ihren jeweiligen Namen agierenden Marken werden Jack Martin, Gründer und Chairman von Public Strategies, Paul Taffee, Global CEO von H & K, und Dan Bartlett, Chairman und CEO von Public Strategies, übernehmen. Martin wird als weltweiter Chairman von H&K fungieren, Bartlett steigt bei der Agentur als CEO von H&K USA ein. Taffee behält seine bisherige Position bei.
Für Kunden in Deutschland erhofft sich Ernst Primosch, CEO von Hill & Knowlton Communications in Frankfurt, durch die Fusion zweierlei: Zum einen werde die neue internationale Größe auch auf den deutschen Markt positiv wirken. Beide Unternehmen zusammen kommen nach eigenen Angaben dann auf einen Stab von mehr als 2.300 Mitarbeitern und 83 Büros in 44 Ländern. Aktuell belegt H&K im Global Ranking des "Holmes Report" mit einem Honorarertrag von 320 Millionen US-Dollar Platz sieben. Deutschen Kunden stehen damit in den USA vom kommenden Jahr an nicht nur die H&K-Services offen, sondern auch das gesamte US-Netzerk von Public Strategies. Die Unternehmensberatung betreibt Büros in Austin, Dallas, Mexico City und Washingston, D.C.
Zum anderen ergänzen die in den USA entwickelten Strategien und Instrumente von Public Strategies das Handlungs- und Angebotsspektrum auf dem deutschen Markt. Dies vor allem in Bereichen der Governmental Relations und Public Affairs wie auch des Reputationsmanagements, so Primosch.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt