Please wait...
News / BMAS verschafft Ketchum Pleon einen Job
19.11.2010   News
BMAS verschafft Ketchum Pleon einen Job
 

Die Agentur darf in den kommenden vier Jahren die Kommunikationsarbeit des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) unterstützen.

Gemeinsam mit IFOK und Neues Handeln hat Ketchum Pleon in einem zweistufigen Auswahlverfahren den Rahmenvertrag erobert. Zu den Aufgaben von Deutschlands größter PR-Agentur zählen mittel- und langfristige Strategie- und Konzeptionsentwicklung, Issues Management und Agenda Setting sowie die Entwicklung, Planung und Umsetzung einzelner Kommunikationsaktionen. Zu den relevanten Kommunikationsthemen, mit denen sich die Agentur auseinanderzusetzen haben wird, könnten beispielsweise Grundsicherung, Mindestlohn und Altersvorsorge gehören. Ketchum Pleon ist auch für das Bundesfinanz- und das Bundesfamilienministerium tätig.
Unterdessen haben sich Ingo Bosch und Ketchum Pleon auf eine Trennung geeinigt. Der Managing Partner und bisher für den Standort Bonn verantwortliche Bosch, der offiziell Ende April ausscheidet, hat seine Management-Aufgaben an seine bisherige Stellvertreterin Barbara Palmer übergeben. Trennungsgrund: "Unterschiedliche strategische Auffassungen über die Entwicklung des Bonner Büros." Hier will die Agentur verstärkt Mittelständler aus der Region als Kunden gewinnen, das Geschäft aus den Branchen Automobilindustrie und Energiewirtschaft soll ausgebaut werden.

Magazin & Werkstatt