Please wait...
News / Herbert Heitmann und Jeremy Galbraith gründen boldT
Herbert Heitmann
01.11.2017   News
Herbert Heitmann und Jeremy Galbraith gründen boldT
 
boldT heißt die Beratungsfirma, die Herbert Heitmann und Jeremy Galbraith ins Leben gerufen haben. Der ehemalige Bayer-Kommunikationschef und der Ex-CEO von Burson-Marsteller für den Raum Europa, Mittlerer Osten und Afrika wollen laut "Holmes Report" Unternehmen dabei helfen, Geschäfts- und Kommunikationsstrategie in Einklang zu bringen.

Der 55-jährige Heitmann, der bei Bayer den Bereich "Communications, Government Relations and Corporate Brand" verantwortete, hatte den Konzern im vergangenen Jahr verlassen. Zuvor hatte er für Shell und SAP gearbeitet. Galbraith war mehr als 20 Jahre für Burson-Marsteller im Einsatz gewesen. EMEA CEO war er seit 2007 und verließ die Agentur im März dieses Jahres.

Weiterer Gründungspartner ihrer Managementberatung ist Michiel van Hulten, ehemals Abgeordneter der niederländischen Partij van de Arbeid im Europäischen Parlament. Seit Herbst 2011 ist er als freier Berater in Brüssel tätig.

Van Hulten und Galbraith werden für boldT (Hauptsitz im belgischen La Hulpe) von Brüssel aus agieren. Während Galbraith Managing Partner ist, führt van Hulten den Bereich Politikberatung und Public Affairs. Heitmann nennt sich Chairman und arbeitet in Köln. In den ersten Monaten will das Trio weitere Partner aufnehmen, weitere Mitarbeiter einstellen und weitere Standorte eröffnen.

Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/

 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt