Please wait...
News / Regine Kreitz hat Jörg Schillinger abgelöst
Regine Kreitz (Foto: BdP)
26.09.2017   News
Regine Kreitz hat Jörg Schillinger abgelöst
 
Der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) hat eine neue Präsidentin. Regine Kreitz, seit 2010 Director Communications der Hertie School of Governance in Berlin und bislang geschäftsführende Vizepräsidentin, hat die Führung des Verbands übernommen. Nach dem einstimmigen Votum der Mitgliederversammlung trat sie die Nachfolge von Jörg Schillinger an.

Schillinger, Leiter Hauptabteilung Öffentlichkeitsarbeit von Dr. August Oetker, gehörte dem BdP-Präsidium seit 2009 an und hatte die Präsidentschaft seit 2013 inne. Für eine dritte Amtszeit stellte er sich nicht zur Verfügung.

Der Aufgabe des geschäftsführenden Vizepräsidenten nimmt sich jetzt Sebastian Ackermann (innogy) an. Als Vizepräsidenten bestätigt wurden Jörg Howe (Daimler) und Katrin Träger (Sächsische Staatskanzlei, Landesvertretung Berlin). Schatzmeisterin in der kommenden Amtsperiode ist erneut Monika Schaller (Deutsche Bank). Marco Vollmar (WWF Deutschland) wurde als Präsidiumssprecher wiedergewählt, Bildungsbeauftragter ist Ulrich Kirsch (Hessenmetall/Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände). Erstmals ins Präsidium geholt wurden Ina Froehner, Director Corporate & Brand Communications von DaWanda, und Magnus Hüttenberend, Group Head of Digital Communications bei der TUI.

Als Beisitzerin für zwei weitere Jahre bestätigt wurden Kristin Breuer (Astra Zeneca), Marion Danneboom (BayWa) sowie Florian Amberg (ERGO). Patricia Alves (Boerhinger Ingelheim) kandidierte nicht für eine zweite Amtszeit als Beisitzerin.

Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/


 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt