Please wait...
News / Der aktuelle PR Report als Print-Magazin oder E-Paper
02.08.2017   News
Der aktuelle PR Report als Print-Magazin oder E-Paper
 
Unsere #30u30-Crew des Jahres 2017 geht an den Start. Erfahren Sie in unserer Titel-Geschichte, wer die Talente sind und wie sie ticken.
Hier können Sie den neuen PR Report als E-Paper oder Printausgabe bestellen. Oder im iKiosk.
Außerdem lesen Sie auf den insgesamt mehr als 90 Seiten:

"Ich musste die Reißleine ziehen": Social-Media-Experte Klaus Eck hat im Juni die Mehrheit an seiner Content-Marketing-Agentur an einen Verlag verkauft. Fast unbemerkt meldete eine andere Firma von Eck die Insolvenz an.
Für einen Freund: Imran Ayata kämpft für die Freilassung des inhaftierten Journalisten Deniz Yücel. Der frühere A&B-Manager steht bei der "Free-Deniz"-Kampagne an vorderster Front - und macht auch sonst den Mund auf.
"Weniger Schönschreiber, mehr Techniker": Welche Fähigkeiten brauchen PR-Profis in der Zukunft? Was muss die Unternehmenskommunikation leisten? Fünf Kommunikationschefs blicken voraus.
"Eher mit Judo als mit Karate": Microsoft-Kommunikationschef Thomas Mickeleit über den Angriff des Marketings auf die PR, wie er sich dagegen wehrt und was seine Kollegen tun müssen, um nicht an den Rand gedrängt zu werden.
Bedingt digitalbereit: PR-Profis sehen sich schlecht gerüstet für die digitale Transformation. Bots, Big Data, Monitoring - wo Kommunikatoren ihre größten Schwächen verorten.
Höllenjob: Der G20-Gipfel wurde von der Gewaltorgie eines entfesselten Mobs überschattet. Polizeisprecher Timo Zill blieb ruhig, obwohl er selbst attackiert wurde.
Aus dem Alltag eines Headhunters: Im Job-Interview setzen manche Kandidaten auf bloße Inszenierung statt auf Inhalte.
Nepper, Bots und Cyber-Krieger: Vor der Bundestagswahl warnen Behörden vor "Fake News", falsche Freunde und manipulierte Reichweite verseuchen das Influencer Marketing. Dieselben Methoden lassen sich auch für Desinformationskampagnen in der Wirtschaft einsetzen. Was ein digitaler Angriff kostet.
Ein Geben und Nehmen: Wilde & Partner wurde schon zweimal als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet. Wie machen die Münchner das? Und taugt die Agentur als Vorbild für andere?
Geiz ist geil: Kochen, Computerspiele, vernetztes Wohnen - Media Markt hat mehrere Onlineportale gestartet, die aussehen wie Journalismus, aber Content Marketing sind. Bei der Kennzeichnung ist die Handelskette zum Teil bedenklich sparsam.
Außer Kontrolle: Ein neuer Trend sind Internet-Memes nicht. Doch eine alte PR-Hoffnung stirbt zuletzt.
Branchengeflüster: WMP-Chef Michael Inacker betätigt sich als Hochzeits-Crasher. Ex-VW-Kommunikator Stephan Grühsem mischt im Fußball mit. Und drei Rivalen wollen sich verbünden.
Mixed Zone: Journalisten oder PR-Profis - wer jammert mehr?
Außerdem haben wir diese preisgekrönten Top-Cases für Sie ausgewählt:

Case 1 Interne Kommunikation: Das digitale Gehirn - wie Telefónica mit künstlicher Intelligenz den Austausch der Mitarbeiter untereinander verbessert.
Case 2 Ernährung: Warum der Vegetarierbund Deutschland einen Shitstorm provozierte.
Case 3 Krisen-PR: Viele rechneten mit Chaos, als ein wichtiger Frankfurter S-Bahn-Tunnel gesperrt wurde. Doch eine Wieso-Weshalb-Warum-Kampagne bescherte dem Verkehrsverbund Rhein-Main die besten Imagewerte seit Jahren.
Case 4 Kleine und mittlere Unternehmen: GNT ist weltweit führender Anbieter "Färbender Lebensmittel". Lange schwieg das Unternehmen - dann wagte sich GNT in die Öffentlichkeit.
Das kostenlose Extra für unsere Abonnenten
16 Seiten PR-Werkstatt: "Krisenkommunikation". Wie Unternehmen schnell handlungsfähig werden und wie sie die beste Strategie für den Ernstfall finden. Von Marcus Ewald und Torsten Rössing
Außerdem kostenlos
8 Seiten DPRG Journal: Neues aus dem Berufsverband
Hier können Sie den neuen PR Report als E-Paper oder Printausgabe bestellen. Oder im iKiosk.

Magazin & Werkstatt