Please wait...
News / Der neue PR Report als Print-Magazin oder E-Paper
24.05.2017   News
Der neue PR Report als Print-Magazin oder E-Paper
 

„Stumpfheit gehört abgeschafft“: Antje Neubauer soll PR und Marketing der Deutschen Bahn vereinen. Welche Sprachprobleme die beiden Disziplinen haben, warum Unternehmen nicht unpolitisch sein können, und wie Neubauer mit persönlichen Anfeindungen umgeht


Hier können Sie das Magazin als E-Paper und Printausgabe bestellen. Oder im iKiosk.


Außerdem lesen Sie auf den insgesamt mehr als 90 Seiten:


Wilde Jahre: Früher fand mancher Journalist Zalando nicht zum Schreien, sondern „zum Kotzen“. Kommunikation war für den Onlinehändler Zeitverschwendung. Boris Radke, Stehaufmännchen mit einem Lebenslauf voller Brüche, hat das geändert. Dabei hatte er von PR keine Ahnung
Die Kunst, zu Kreuze zu kriechen: Wie ein Konzernchef eine Entschuldigung richtig verbockt, hat der CEO der US-Fluggesellschaft United gezeigt. Sieben Punkte, die Unternehmen beim „Sorry“ beachten sollten – und ein Taschenspielertrick
Das Filterblasen-Experiment: Aufgeschreckt von Brexit und Donald Trump baute sich Christian Buggisch eine „rechte“ Facebook-Echokammer, um die politischen Fliehkräfte besser zu verstehen. Wie viel Hass er in seinem „zweiten Social-Media-Leben“ begegnete und was er PR-Profis rät
Mega-Deal mit Merkwürdigkeiten: Als Edelman im Winter 2015 Ergo schluckte, wurde Großes versprochen. Doch bislang kommt die Agentur nicht richtig vom Fleck. Bei den Angaben zum Umsatz gibt es einen Millionen-Widerspruch. Und Deutschland-Chefin Susanne Marell hat noch immer keine Anteile
Einfach Mensch sein: Warum Führungskräfte via Social Media kommunizieren sollten – und worauf sie dabei achten müssen
Wie das Intranet mobil wird: Interne Kommunikation wird wichtiger, digitale sowieso. Doch weil viele Mitarbeiter keinen Computer-Zugang haben, kommen Schwarze Bretter nur schwer aus der Mode. Eine Lösung ist der Zugriff vom Smartphone, auch vom privaten
„Der Textroboter wird zum Kollegen“: „Geo“-Chefredakteur Christoph Kucklick über Maschinen-Redakteure, intelligente Daten und das neue Wesen journalistischer Inhalte. Ein lesenswertes Interview, weil die Herausforderungen des Journalismus auch Herausforderungen der PR sind. 
Wolf im Schafspelz: Der Höllenjob von Klaus Kocks bei European Homecare
Eichstädts Trendschau: Die virtuelle Realität für alle 
Auf Wiedersehen: Nach mehr als 20 Jahren bei ProSiebenSat1 hat PR-Chef Julian Geist seinen Hut genommen. Ein ziemlich plötzlicher Abschied, aber nicht für immer, das hat Geist bereits klargemacht
Hehre Ziele: Die einstige Verbandsskeptikerin Christiane Schulz ist neue Chefin der GPRA. Als Präsidentin will sie sich für den Journalismus und gegen „Fake News“ engagieren
Aus dem Alltag eines Headhunters: Kaugummi neben der Kaffeetasse, Dekolleté bis zum Bauchnabel – manche Kandidaten bleiben in Erinnerung
Branchengeflüster: Die Frechheiten um den „Pistenraupen-Fake“ nehmen kein Ende. Eine US-Fluggesellschaft offenbart amateurhafte Systemfehler. Und PR-Chef Gerd Koslowski hat keine Lust mehr auf Kaufhof. 
Mixed Zone: Der Schokopizza-Hype 
Bulos PRofis
Plus vier preisgekrönte Cases aus den Bereichen: Social Media, Change, Consumer Marketing sowie Interne Kommunikation
Das kostenlose Extra für unsere Abonnenten: 16 Seiten PR-Werkstatt: „Content-Strategie“. Wirksam kommunizieren in der vernetzten Medienwelt: Wie Sie Inhalte, Gestaltung, Technik und Organisation optimal koordinieren. Von Sascha Stoltenow

Außerdem kostenlos: 8 Seiten DPRG Journal - Neues aus dem Berufsverband



Hier können Sie das Magazin als E-Paper und Printausgabe bestellen. Oder im iKiosk.


-      

Magazin & Werkstatt