Please wait...
News / Dieter Landenberger kommuniziert VW-Geschichte
Dieter Landenberger (Foto: Volkswagen AG)
21.05.2017   News
Dieter Landenberger kommuniziert VW-Geschichte
 
Die Abteilung Historische Kommunikation des Volkswagen-Konzerns bekommt einen neuen Leiter. Dieter Landenberger wird den Job am 1. August übernehmen. Der 42-Jährige tritt die Nachfolge von Manfred Grieger an, der den Autobauer im Herbst vergangenen Jahres verlassen hatte. Grund waren damals nach Unternehmensangaben unterschiedliche Auffassungen über die Zusammenarbeit zwischen Grieger und VW.

Landenberger war von 1999 bis 2005 im Konzernarchiv der DaimlerChrysler AG für das Thema Produktgeschichte & Archiv zuständig gewesen. Seitdem leitet er das historische Archiv der Porsche AG und ist stellvertretender Leiter des Porsche-Museums in Stuttgart. Als Abteilungsleiter Historische Kommunikation bei VW wird er Ulrike Gutzmann (51) ablösen, die die Stelle derzeit kommissarisch besetzt und künftig das Unternehmensarchiv führen wird. Landenberger soll die Historische Kommunikation der Wolfsburger neu strukturieren.

Grieger, der seit 1998 für VW tätig war, hatte 2015 eine Studie der VW-Tochter Audi über ihre Vorgängerfirma Auto-Union in der Zeit des Nationalsozialismus kritisiert und darin unter anderem handwerkliche Fehler erkannt. Laut spiegel.de hatte der Wissenschaftler auch bemängelt, dass in der Studie die Beziehungen der Auto-Union-Vorstände zu den NS-Eliten bagatellisiert worden seien. Seine Kritik soll Ausgangspunkt für den Trennungsprozess gewesen sein.

Magazin & Werkstatt