Please wait...
News / Fink & Fuchs wächst um 8,8 Prozent
31.03.2017   News
Fink & Fuchs wächst um 8,8 Prozent
 
Das 78-köpfige Team der Kommunikationsagentur Fink & Fuchs hat im Geschäftsjahr 2016 einen Honorarumsatz von 6,42 Millionen erzielt, nach 5,9 Millionen im Jahr zuvor. Neue Mandate und zusätzliche Projekte bei bestehenden Kunden sorgten für ein Wachstum von 8,8 Prozent, heißt es aus der Agentur. Im Vorjahr hatte Fink & Fuchs noch ein Wachstum von 15,7% gemeldet. 

Unter den Neukunden sind unter anderem F5, Facebook Deutschland, Proalpha sowie die Bundesverwaltung mit weiteren Aufträgen verschiedenster Bundesministerien und Behörden. Insbesondere in den Wachstumsfeldern Digitale Kommunikation, Bewegtbild und Arbeitgeberkommunikation nahm das Auftragsvolumen deutlich zu.

Dem Wachstum entsprechend stieg die Zahl der Mitarbeiter im Jahresvergleich um über 10 Prozent auf 78.

Zu den Meilensteinen des Jahres zählt die Agentur die Namensänderung von Fink & Fuchs Public Relations AG zur Fink & Fuchs AG als "Teil der Entwicklung zu einer Full-Service Kommunikationsagentur".

Ein besonderes Highlight zum Jahresende war für Fink & Fuchs der Gewinn des PR-Report Awards "PR-Agentur des Jahres". Zudem erhielten die Wiesbadener in 2016 den Deutschen PR-Preis für das Projekt "1. Nacht der Ausbildung Hanau" und die Goldene Lilie der Stadt Wiesbaden für besonderes gesellschaftliches Engagement.

Beim Sabre-Award kam Fink & Fuchs unter die Top-5-Tech-Agenturen in der Region EMEA und bei der Untersuchung "Top-Agentur-Arbeitgeber in Kontinentaleuropa" (Holmes-Report) wurde zum dritten Mal in Folge ein Platz unter den Top 5 erreicht. Beim erstmals veröffentlichten Agentur-Arbeitgeberranking von Kununu erzielten die Wiesbadener Platz 2.

Magazin & Werkstatt