Please wait...
News / Spiegel-Verlag denkt an Werbe- und PR-Fusion
22.01.2010   News
Spiegel-Verlag denkt an Werbe- und PR-Fusion
 

Der Hamburger Spiegel-Verlag wird seine Kommunikationsstruktur überarbeiten. Anlass dafür ist der Wechsel von Christoph Hellerung (39), dem bisherigen Leiter der Werbeabteilung, zum Harenberg-Verlag.

Hellerung wird Anfang April in die Geschäftsführung des Spiegel-Tochterunternehmens eintreten. Anja zum Hingst, Leiterin der Spiegel-Kommunikation, sagte auf Anfrage, dass der Verlag in den kommenden Wochen darüber entscheiden werde, wie es mit der Werbeabteilung weitergehe. Eine Idee sei es, die Werbe- und Kommunikationsabteilung unter einer Leitung zusammenzufassen. Eine praktikable Lösung, zumal Marketing-Verlagsleiter Christian Schlottau (52) den „Spiegel“ Ende 2009 verlassen hatte.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt