Please wait...
News / Radeberger kauft Anteile an Social Media-Agentur
Die OnlineDialog-Geschäftsführer Danny Trapp (l.) und Sebastian Hartleib sind eine strategische Partnerschaft mit Radeberger eingegangen, um die Social Media-Aktivität der Brauereigruppe weiterzuentwickeln (Foto: OnlineDialog)
04.02.2017   News
Radeberger kauft Anteile an Social Media-Agentur
 
Die zu Oetker gehörende Brauereigruppe Radeberger (Jever, Schlösser Alt, Ur-Krostitzer, Tucher) hat sich an der Düsseldorfer Agentur OnlineDialog beteiligt. Deren Gründer, Danny Trapp und Sebastian Hartleib, halten weiterhin die Mehrheit der Anteile und bleiben als Geschäftsführer im Unternehmen tätig. Die im Jahr 2010 gegründete Social Media-Agentur arbeitet seit sechs Jahren für Radeberger und kann durch die Beteiligung wachsen. Sie verdoppelt in den kommenden Wochen ihre Bürofläche und will neue Stellen besetzen. Aktuell beschäftigen Trapp und Hartleib 22 Mitarbeiter in den Bereichen Strategie und Beratung, Social Media-Redaktion und Community Management, Mediaplanung und Programmierung sowie Foto- und Videoproduktion.

"Wir wissen, dass wir eine konsequent aus dem Verbraucher heraus gedachte Kommunikation weiter forcieren müssen, Stichwort Smart Data", sagt Niels Lorenz, Sprecher der Geschäftsführung der Radeberger Gruppe. "Auch deswegen haben wir uns an der Social Media-Agentur OnlineDialog beteiligt, mit deren Unterstützung wir nicht nur eine zeitgemäße Kommunikation absichern wollen, sondern uns auch Zugang zu einem Spezialistenpool sichern."

Unterdessen hat Radeberger in weitere Digitalgeschäfte investiert. Acht Millionen Euro fließen Medienberichten zufolge in das cloudbasierte Kassensystem Gastrofix. Zudem hat die nach eigenen Angaben größte Privat-Brauereigruppe Deutschlands den Getränke-Lieferdienst A&O Getränke gekauft.

Magazin & Werkstatt