Please wait...
News / Ute Brüssel startet bei der Deutschen Welle
Ute Brüssel (Foto: DW/Jan Röhl)
24.01.2017   News
Ute Brüssel startet bei der Deutschen Welle
 
Ute Brüssel, bis Mitte vergangenen Jahres Leiterin des Bereichs Kommunikation beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), beginnt am 1. Februar mit einer neuen Aufgabe. Die 56-Jährige steht dann an der Spitze des Bereichs "Medienpolitik und Public Affairs" bei der Deutschen Welle (DW). Dafür war bei dem öffentlich-rechtlichen Auslandssender bislang Alex Mänz zuständig, der künftig die neue Chefredakteurin Ines Pohl unterstützen wird.

Brüssel hatte viele Jahre als politische Korrespondentin im Hauptstadtbüro der "Bild"-Zeitung gearbeitet, bevor sie 2004 zum DIHK wechselte. Von 2008 an gehörte sie dem DW-Rundfunkrat als Vertreterin der Wirtschaft an und war Vorsitzende des Programmausschusses. Laut DW-Intendant Peter Limbourg soll sie den Dialog der DW mit politischen Entscheidern verstärken und den Politikern das Entwicklungspotenzial des Senders vermitteln.

Beim DIHK wird Frank Thewes Nachfolger von Brüssel. Von Mai dieses Jahres an wird der 51-Jährige die Kommunikation der Dachorganisation der deutschen Industrie- und Handelskammern führen. Thewes ist seit 1999 für das Magazin "Focus" tätig, zuletzt als Ressortleiter Politik.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt