Please wait...
News / PR-Profi Stephan Holzinger wird CEO bei Rhön
Stephan Holzinger
23.01.2017   News
PR-Profi Stephan Holzinger wird CEO bei Rhön
 
Stephan Holzinger wird am 1. Februar Vorstandsvorsitzender der Krankenhaus-Betreibergesellschaft Rhön-Klinikum AG mit Sitz in Bad Neustadt a. d. Saale. Der 49-jährige Kommunikationsprofi löst Martin Siebert (56) ab, der als Stellvertreter des Vorstandschefs im Unternehmen bleibt. Holzinger verantwortet künftig außer der Unternehmenskommunikation die Unternehmensstrategie, die Konzern-IT, den Standort Universitätsklinikum Gießen und Marburg (UKGM) sowie die Bereiche Interne Revision, Compliance und die Konzernzentrale.

Holzinger übernahm bereits 2013 den Sitz von Karl Lauterbach (SPD) im Aufsichtsrat der Rhön-Klinikum AG und leitete dort den Ausschuss für Compliance und Kommunikation. Im selben Jahr beriet er als geschäftsführender Gesellschafter seiner auf Krisen- und Litigation-PR spezialisierten Kommunikationsberatung Holzinger Associates Rhön-Gründer Eugen Münch beim Verkauf von Krankenhäusern an den Medizinkonzern Fresenius. Seine Ämter im Aufsichtsrat legt Holzinger mit seinem Amtsantritt als Vorstandsvorsitzender nieder, Holzinger Associates löst er auf.

"Ich blicke auf nahezu zwanzig Jahre in der Kommunikation zurück, zuerst bei BMW, danach als Unternehmer mit Fokus auf Krisen, Dispute und Rechtstreitigkeiten", schreibt Holzinger mit Blick auf seine neue Aufgabe. "Nostalgische Gefühle kommen dennoch nicht auf. Ich habe vieles in dieser spannenden, aber auch sehr fordernden Nische erleben dürfen und sie mit meinen Mandaten auch mitgeprägt."

Holzinger begann seine berufliche Laufbahn in Washington, D.C., wo er zunächst im Stab von US-Senator John W. Warner und später für den US-Technologiekonzern E-Systems Inc. in Dallas und Bonn tätig war. 1994 wechselte er in die Konzernzentrale der Münchner BMW Group. Dort war er in drei verschiedenen Vorstandsressorts tätig, zuletzt als Unternehmenssprecher und Leiter Finanzpublikationen im Ressort des Vorstandsvorsitzenden. Von 2001 bis 2004 war Holzinger Vorstand und Aktionär der Agentur Kuhn, Kammann & Kuhn, ehe er ab 2004 eigene Unternehmen gründete.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt