Please wait...
News / Doppel-Gold für Münchner Polizei
Marcus da Gloria Martins (Foto: Kati Jurischka)
23.11.2016   News
Doppel-Gold für Münchner Polizei
 
Die PR-Spezialisten der Münchner Polizei haben geschafft, was noch niemandem in der 14-jährigen Geschichte der PR Report Awards gelungen ist: Sie stellen sowohl das "PR-Team" (präsentiert von Award-Sponsor C3) als auch den "PR-Professional des Jahres" (präsentiert von Award-Sponsor Kantar Media). Der Zweifach-Erfolg in der Kategorie Gold Awards geht auf ihre vorbildliche Kommunikationsarbeit angesichts des grauenvollen Amoklaufs eines 18-Jährigen am 22. Juli in München zurück.

Die Jury würdigt mit der Auszeichnung Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins und sein 18-köpfiges Presse-Team im Polizeipräsidium München, die im allgemeinen Chaos aus Gerüchten, Halbwahrheiten und Emotionen als anerkannte Stimme der Vernunft gewirkt hätten. Nicht zuletzt in den Social Media hätten die Ordnungshüter sich, aber auch ihre Profession profiliert: schnell, digital, mehrsprachig, empathisch.

Da Gloria Martins ist nach Meinung der Jury ein Vorbild für PR-Leute. Er habe in einem gefährlichen Durcheinander und unter schwierigsten Bedingungen Besonnenheit in Richtung Bevölkerung ausgestrahlt - und zwar mit Haltung und Schlagfertigkeit. Für da Gloria Martins selbst waren die Ereignisse am Olympia-Einkaufszentrum und ihre Folgen "ein Lehrstück dafür, wie verletztlich eine Großstadt sein kann". Die Informationsflut, die über sein Team hereinbrach, sei wie ein Teufelskreis gewesen, in dem Kontrollverlust drohte. Die Anerkennung, die der 43-Jährige geerntet hat, ist ihm allerdings fast unangenehm: "Mit der Wahl meines Berufs als Polizist habe ich mich eigentlich dem Thema Glamour verweigert. Das überlassen wir lieber den Damen und Herren in der fiktionalen Krimilandschaft."

Magazin & Werkstatt