Please wait...
News / Fink & Fuchs ist „PR-Agentur des Jahres“
Fink & Fuchs ist "PR-Agentur des Jahres" (Foto: Kati Jurischka)
23.11.2016   News
Fink & Fuchs ist „PR-Agentur des Jahres“
 
Fink & Fuchs ist die "PR-Agentur des Jahres" 2016 (präsentiert von Award-Sponsor news aktuell). Damit gelang den Wiesbadenern ein Kunststück, das bislang noch keine Agentur geschafft hat: Das GPRA-Mitglied holte den Preis in dieser begehrten und emotionalen Kategorie bereits zum zweiten Mal. Im Jahr 2003 war Fink & Fuchs die erste "Agentur des Jahres" überhaupt in der 14-jährigen Geschichte der PR Report Awards.
In diesem Jahr überzeugten die 1988 gegründeten Hessen die Jury nicht nur mit ihrer wirtschaftlichen Erfolgsgeschichte, sondern mit der Gesamtpositionierung der Agentur als moderne, wandelbare Agentur, die nicht nur bei Kunden und innerhalb der Branche gut beleumundet ist, sondern auch attraktiv für Bewerber und den Nachwuchs.
Fink & Fuchs, eine der kleinsten unter den Top-25-Agenturen in Deutschland (Pfeffer-Ranking), verzeichnete eigenen Angaben zufolge im vergangenen Jahr das höchste Neugeschäftsvolumen in der 28-jährigen Geschichte. Gewonnen wurden Kunden wie der Cloud-Computing-Anbieter Salesforce, Spielzeughersteller Hasbro, Behörden und Ministerien der Bundesrepublik Deutschland sowie Ernst & Young. Der Honorarumsatz stieg um 15,5 Prozent auf 5, 9 Millionen Euro - nur wenige andere Spitzen-Agenturen konnten so stark zulegen. Zudem wurde ein dritter Standort in Berlin eröffnet.
Fink & Fuchs setzte sich in geheimer Wahl gegen die Konkurrenten komm.passion sowie Hill + Knowlton Strategies durch. komm.passion legte 2014 und 2015 laut eigener Aussage die beiden besten Geschäftsjahre ihrer Geschichte hin und verpasste sich eine neue Organisation, die sich von starren Teamstrukturen löst und stark auf Projekte fokussiert. Hill + Knowlton ist nach dem erfolgten Turnaround vor fünf Jahren wieder im Aufschwung, forciert den Wandel und investiert in drei Bereiche: Purpose, People und Content.

Magazin & Werkstatt