Please wait...
News / Spreadshirt zentralisiert Unternehmenskommunikation
Eike Adler
08.11.2016   News
Spreadshirt zentralisiert Unternehmenskommunikation
 
Beim E-Commerce-Unternehmen Spreadshirt in Leipzig verantwortet jetzt ein dreiköpfiges Team die weltweite Unternehmenskommunikation. Der Zuständigkeitsbereich von Eike Adler (Foto), Anja Greulich und Mary Worch erstreckt sich auf alle drei Geschäftsbereiche: Merchandising Services mit dem Shopsystem Spreadshop, in- und externe Marktplätze sowie Personalisierung von Produkten des T-Shirt-Designers. Der Fokus ihrer Medien- und PR-Arbeit liegt auf Deutschland, Großbritannien und den USA. Das Trio berichtet an den Spreadshirt-Chef Philip Rooke.

Eike Adler leitet als Global Head of Corporate Communications die Unternehmenskommunikation strategisch und operativ. Neben ihrer Tätigkeit als Pressesprecherin für internationale Medien- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortet sie die interne Kommunikation, die PR-Arbeit auf dem amerikanischen Markt und ist Ansprechpartnerin für Awards-Einreichungen. Die 36-Jährige ist seit neun Jahren bei Spreadshirt in verschiedenen Funktionen in den Bereichen Brand und Kommunikation tätig und übernahm das Kommunikationsruder Anfang 2013 von Andreas Milles.

Als Corporate Communications Manager kümmert sich Anja Greulich (36) um die gesamte PR-Arbeit in Großbritannien sowie die Themen Konferenzen und Influencer Relations. Sie ist darüber hinaus Ansprechpartnerin für alle lokalen Stakeholder. Bevor sie zu Spreadshirt kam, war Greulich sechs Jahre PR-Beraterin bei Westend PR in Leipzig.

Mary Worch übernimmt die neu geschaffene Position des Corporate Communications Specialist. Die 33-Jährige betreut nationale wie internationale Sponsorings und Events und hat ihren Arbeitsschwerpunkt auf den Gebieten CSR und Employer Branding. Worch wechselte vor gut einem Jahr von Pioneer Communications.

Spreadshirt hat letztlich sein Kommunikationsteam um einen auf drei Mitarbeiter vergrößert und sich von seinem externen PR-Dienstleister Cocodibu getrennt. Mit der Münchner Agentur hatte das Unternehmen fünf Jahre zusammengearbeitet.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt