Please wait...
News / Franziska Stavenhagen spricht für Brüsseler DIHK-Vertretung
18.10.2016   News
Franziska Stavenhagen spricht für Brüsseler DIHK-Vertretung
 
Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), Dachverband der Industrie- und Handelskammern, braucht einen neuen Kopf an der Spitze seines Bereichs Kommunikation. Der Posten ist vakant, seit die bisherige Chefin, Ute Brüssel, die Organsisation Mitte des Jahres verlassen hat.

Dafür ist der DIHK an anderer Stelle fündig geworden: Für seine PR-Arbeit auf europäischer Ebene hat der Verband Franziska Stavenhagen gewonnen. Die ehemalige Politikredakteurin der "Heilbronner Stimme" war in den vergangenen knapp zehn Jahren Pressesprecherin in der Berliner Vertretung des Landes Baden-Württemberg. Für die Pressearbeit des DIHK Brüssel war zuletzt Daphne Grathwohl zuständig, die zur DIHK Servicegesellschaft gewechselt ist.

Ute Brüssel hat seit 2004 für den DIHK gearbeitet, zunächst als Pressesprecherin, seit 2012 als Bereichsleiterin Kommunikation.

Magazin & Werkstatt