Please wait...
News / Wie geht es weiter mit Frank Behrendt?
Frank Behrendt (c) John M. John
10.10.2016   News
Wie geht es weiter mit Frank Behrendt?
 
Frank Behrendt ist mit seinem Buch "Liebe dein Leben und nicht deinen Job" weiter in aller Munde. Derart beflügelt, schreibt "Funky Franky" wohl bereits am Exposé für sein zweites Werk. Dem Vernehmen nach soll es um besondere Menschen gehen. Aber macht Behrendt auch als Senior Advisor bei fischerAppelt weiter?
Die Entscheidung darüber fällt wahrscheinlich schon in den kommenden Wochen. Die Initiative zu seinem plötzlichen Rückzug aus dem Vorstand sei von ihm selbst ausgegangen, sagte er in der aktuellen Ausgabe des PR Reports, der sich anlässlich des 30. Geburtstags der Agentur in einer sechsseitigen Nahaufnahme mit den Brüdern Andreas und Bernhard Fischer-Appelt beschäftigt - und mit Behrendts Personalie. Noch immer wird darüber im Markt eifrig getuschelt. „Mir ist nach dem Erfolg meiner zehn Thesen klar geworden, dass ein Executive Job und Zahlenverantwortung nicht mehr in meine weitere Lebensplanung passen“, sagte Behrendt. „Ich möchte künftig auch andere Sachen machen, zum Beispiel Bücher schreiben.“
Dennoch sitze er als Senior Advisor „derzeit fast jeden Tag“ im Kölner Büro von fischerAppelt: „Ich begleite unsere Teams in Pitches, ich berate Kunden, aber eben nur noch für ein zuvor festgelegtes Zeitkontingent.“ In diesem Herbst sollen die Vertragsdetails für 2017 definiert werden – und dann jedes Jahr aufs Neue.
Die zehn Thesen haben Behrendt zum Popstar über die Branchengrenzen hinaus gemacht – führten aber auch dazu, dass der damalige fischerAppelt-Berater Ralf Junge vor großem Publikum bei Spiegel Online von seiner angeblich gar nicht so entspannten 80-Stunden-Woche in der Agentur schrieb: „Ich habe erst laut gelacht, dann war ich entsetzt.“ Anfang Februar 2016 hat es Junge woanders hin verschlagen. So viel Unruhe kann den Fischer-Appelts nicht gefallen haben.
Spekulationen über angebliche Spannungen mit den Brüdern bezeichnete Behrendt als "Unfug" und "Bullshit": "Ich schätze beide, und ich mag sie auch." Andreas könne brillant verhandeln, "und Bernhard halte ich für einen genialen strategischen Kopf!"
Hier können Sie den neuen PR Report als E-Paper und Printausgabe bestellen. Oder im iKiosk.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt