Please wait...
News / Ralf Klein-Bölting zum GfK-Aufsichtsratschef berufen
Ralf Klein-Bölting
25.08.2016   News
Ralf Klein-Bölting zum GfK-Aufsichtsratschef berufen
 
Der Aufsichtsrat des Marktforschungsunternehmens GfK SE hat Ralf Klein-Bölting zum neuen Vorsitzenden des Gremiums gewählt. Der geschäftsführende Gesellschafter der Hamburger Markenberatung Nextbrand übernimmt die Aufgabe am 13. September. Amtsinhaber Arno Mahlert, seit 2008 AR-Chef, legt sein Mandat nieder.

Zeitgleich mit der Abschiedsankündigung Mahlerts erfolgte der Rücktritt des GfK-Vorstandsvorsitzenden Matthias Hartmann. Er will Ende des Jahres gehen. Es bestünden Differenzen zwischen ihm und dem Großaktionär GfK Verein "zur langfristigen geschäftspolitischen Ausrichtung des Unternehmens", so die offizielle Begründung. Der 54-jährige Klein-Bölting, der dem Aufsichtsrat seit Mai angehört und seit sieben Jahren im Präsidium des GfK Vereins sitzt, will jetzt die Weichen für die Zukunft der GfK stellen. "Darüber hinaus hat jetzt die weitere Stärkung des operativen Geschäfts sowie die Suche nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden oberste Priorität", sagt der designierte AR-Vorsitzende.

Laut "Wirtschaftswoche" hat die GfK im zweiten Quartal dieses Jahres einen Verlust von 148,3 Millionen Euro eingefahren. Der GfK Verein überlege, Anteile an dem im SDax gelisteten Unternehmen an einen Konkurrenten zu verkaufen.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt