Please wait...
News / Schwartz PR begleitet Alibaba-Aufbau in Deutschland
15.07.2016   News
Schwartz PR begleitet Alibaba-Aufbau in Deutschland
 
Der chinesische Online-Händler Alibaba hat München als Sitz seiner Deutschland-Niederlassung gewählt. Da liegt es nahe, auch eine ortsansässige Agentur für die PR-Arbeit zu wählen. Nach einem mehrstufigen Pitch hat sich das Unternehmen für Schwartz Public Relations entschieden. Die Münchner sind demnach für die Kommunikation der Alibaba Group in Deutschland zuständig. Den Account betreuen Barbara Mieth, Franziska Müller und Sven Kersten-Reichherzer.

Aussagen von Deutschland-Manager Terry von Bibra zufolge befinde sich Ailibaba hierzulande noch im Aufbau. Laut dem ehemaligen Karstadt.de-Chef geht es derzeit insbesondere darum, den Verbrauchern in China deutsche Markenprodukte der mittleren und gehobenen Preiskasse zugänglich zu machen. Deutsche Unternehmen sollen dabei unterstützt werden, mit genau den richtigen Produkte auf der Internet-Plattform erfolgreich zu sein.

Schwartz PR hat vorrangig deutsche und internationale Unternehmen aus dem Technologie- und dem Dienstleistungssektor als Kunden. Die 1994 gegründete Agentur gehört dem Netzwerk Eurocom Worldwide an und bietet nach eigenen Angaben die gesamte Bandbreite der Unternehmenskommunikation an, von Corporate PR, Social Media und Produkt-PR über interne Kommunikation und Krisenkommunikation bis hin zu Web-Content-Erstellung und Corporate Publishing.

Magazin & Werkstatt