Please wait...
News / Fußballprofi Toni Kroos hinkt werblich hinterher
Toni Kroos gehört in Sachen Bekanntheit nicht zur Top-Riege der deutschen Nationalspieler (Grafik: humanbrandindex.com)
27.05.2016   News
Fußballprofi Toni Kroos hinkt werblich hinterher
 
Während sich Fußball-Deutschland schon für die in zwei Wochen beginnende Europameisterschaft warmläuft, ist Weltmeister Toni Kroos noch auf den morgigen Sonnabend (28. Mai) fokussiert. Dann greift der Mittelfeldstratege von Real Madrid nach der Champions League-Krone. Vom Titel eines Werbeweltmeisters ist der 26-Jährige nach einer Auswertung der Marktforscher Dr. Grieger & Cie aber noch weit entfernt. Das Hamburger Institut befragte im Rahmen seiner Testimonial-Studie Human Brand Index mehr als 4.600 Personen nach Bekanntheit und Werbewirkung von sieben Fußballnationalspielern.

Im Gegensatz zu Nationalmannschaftskollegen wie Bastian Schweinsteiger, Manuel Neuer oder Thomas Müller hat der gebürtige Greifswalder bisher kaum prominente Werbeauftritte vorzuweisen, wozu Engagements für die Playstation, Adidas und das Berliner Start-up Fanmiles zählen. So kommt es, dass er "nur" 75 Prozent der Bevölkerung bekannt ist. Schweinsteiger und Müller kennen dagegen 95 und 93 Prozent der Deutschen. Auch Mats Hummels (87 Prozent), Jerome Boateng (86) und Mario Götze (84) werden von mehr Personen erkannt. Einzig Neuling Karim Bellarabi erreicht bei den von Dr. Grieger & Cie getesteten Spielern einen geringeren Bekanntheitswert von 45 Prozent.

Insgesamt kommt Kroos in der Gesamtbevölkerung auf nahezu die gleichen Fan- (23 Prozent) und Sympathisanten-Anteile (30 Prozent) wie seine Nationalmannschaftskollegen und hat deutlich weniger Hater (fünf Prozent). In der Generation der 20- bis 29-Jährigen kennen 86 Prozent den Ex-Bayern-Spieler - das ist deutlich mehr als in allen anderen Altersgruppen. Bei den 15- bis 19-Jährigen fällt die Bekanntheit dagegen drastisch auf 66 Prozent ab, während Schweinsteiger (99 Prozent), Boateng (92) und Hummels (90) hier ihre besten Werte erreichen.

Kroos ist, seit er im Ausland spielt, in sozialen Netzwerken sehr aktiv. Bei Instagram kommt er auf 6,8 Milionen Follower, eine Million mehr als Götze und mehr als doppelt so viele wie Neuer. Dementsprechend bekannter ist er bei regelmäßigen Instagram-Usern und intensiven App-Nutzern (84 resp. 89 Prozent).

Letztlich ist die Werbewirkung von Kroos mit einem Human Brand Index von 69 von 100 Punkten gut, aber laut den Marktforschern noch ausbaufähig. Müller und Schweinsteiger erreichen hier, auch durch ihre sehr hohe Bekanntheit, mit 82 Punkten die besten Werte, noch vor Hummels mit 80 Punkten.

Magazin & Werkstatt