Please wait...
News / Britta Heer und achtung! trennen sich
Britta Heer (Foto: achtung.de)
17.02.2016   News
Britta Heer und achtung! trennen sich
 
"Britta Heer geht von Bord" lautet die Überschrift der Meldung, die achtung!-Chef Mirko Kaminski verschickt hat. Damit hat sich Heers Beziehung zu der Hamburger Agentur als kurze Liaison entpuppt. Erst im Mai vergangenen Jahres war sie von Edelman gekommen.

"Wir sind Britta sehr dankbar für viele wertvolle Impulse und ihr Mitwirken an der Weiterentwicklung unserer Agentur", schreibt Kaminski. "Leider aber haben sich die beiderseitigen Erwartungen nicht ganz erfüllt."

Die 48-jährige Heer war als Chief Digital Officer (CDO) angestellt worden und sollte nach dem Weggang von Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach zu Cohn & Wolfe für Wachstum im digitalen Beratungsgeschäft sorgen. Den CDO-Posten besetzt achtung! nicht neu. „Digital sollte eine Selbstverständlichkeit geworden sein, die alle Bereiche einer zeitgemäßen Agentur feinmaschig durchwebt“, sagt Kaminski. Zudem war Heer Geschäftsführerin für Digitales und Innovation neben CEO Kaminski, CFO Thorsten Beckmann
 und CSO Max Ströbel
. Das Quartett auf Führungsebene bleibt erhalten: Am 1. März kommt Hans Albers als vierter Geschäftsführer und Chief Creative Officer (CCO).

Heer war mehr als vier Jahre Head of Digital Germany bei Edelman und zuvor sieben Jahre als Marketingleiterin für die Social-Media-Strategie von Books on Demand zuständig gewesen.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt