Please wait...
News / Mathias Brandes ist wieder für Deutschland-PR zuständig
Mathias Brandes (Foto: Thomas Cook)
15.02.2016   News
Mathias Brandes ist wieder für Deutschland-PR zuständig
 
Der Reiseveranstalter Thomas Cook legt seine Kommunikation für Kontinental- und "Zentraleuropa" zusammen. Mathias Brandes, bislang Head of Communications Continental Europe, übernimmt die PR für den deutschsprachigen Raum zusätzlich. Der bisherige Kommunikationschef für "Zentraleuropa", Christian Schmicke, verlässt Thomas Cook nach Unternehmensangaben auf eigenen Wunsch nach nur einem dreiviertel Jahr.

Schmicke, von 2007 an Chefredakteur des Fachmagazins "Travel One", hatte die Leitung der Unternehmenskommunikation für Deutschland, Österreich und die Schweiz Mitte vergangenen Jahres übernommen. Er folgte auf Brandes, der seit Anfang 2015 als Group Head of Communications von London aus die gesamte Kommunikation der Thomas Cook Group verantwortete und die Unternehmenskommunikation der Thomas Cook AG in "Central Europe" seit 2007 führte. Die Rolle des Kommunikationsdirektors der Unternehmensgruppe übergab Brandes indes planmäßig Anfang November 2015 an Alice Macandrew, zuletzt Director Corporate Communications beim Bezahlsender Sky in Großbritannien.

Hintergrund für die Zusammenlegung der Kommunikationsfunktionen und der damit verbundenen Personalrochaden ist eine Neuorganisation des Geschäftsmodells von Thomas Cook (Neckermann, Bucher, Condor). Dieses Modell sieht unter anderem Teamarbeit über Ländergrenzen hinweg und Vereinheitlichung von Prozessen vor. Das gilt nach Unternehmensangaben auch für die Kommunikation, die einheitlich gesteuert sein soll.

Magazin & Werkstatt