Please wait...
News / Fink & Fuchs wird GPRA-Mitglied
Lobt die "in den letzten Jahren sehr erfolgreiche Arbeit der GPRA": Fink & Fuchs-Vorstandsmitglied Alexandra Groß
15.02.2016   News
Fink & Fuchs wird GPRA-Mitglied
 
Fink & Fuchs Public Relations ist neustes Mit­glied der GPRA - Gesellschaft führender PR- und Kommunikationsagenturen Deutsch­lands. Die 1988 gegründete PR-Agentur hat den Audit erfolgreich absol­viert und wurde einstimmig von der Aufnahmekommission in den Mitgliederkreis aufgenommen.

Fink & Fuchs beschäftigt rund 70 Mitarbeiter in Wiesbaden, München und Berlin. Das Team berät unter Leitung der Vorstände Alexandra Groß, Michael Grupe und Stephan Fink Unternehmen, Verbände und öffentliche Auftraggeber bei Public Relations, Arbeitgeberkommunikation, Online-Kommunikation und Internationaler PR.

"Es ist eine große Freude, das Jahr 2016 mit dem Neuzugang von Fink & Fuchs zu starten! In Sachen Performance und Qualitätsstandards ist die große mittelständische Agentur eine echte Verstärkung für die GPRA. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit den Kollegen, die sich bekanntermaßen stark für die Branche und den Nachwuchs engagieren, ob in Schwesterverbänden, großen Forschungsprojekten mit Hochschulen oder bei der Nachwuchsförderung und -ausbildung ", so Uwe A. Kohrs, Präsident der GPRA.

"Die zunehmende Bedeutung einer starken Interessenvertretung für die Belange von Agenturen unserer Größe und die in den letzten Jahren sehr erfolgreiche Arbeit der GPRA, waren ausschlaggebend für unseren Beitritt zur GPRA", sagte Alexandra Groß, Vorstand bei der Fink & Fuchs Public Relations AG.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt