Please wait...
News / Daniel Abbou ersetzt Ralf Kunkel als PR-Chef
Ralf Kunkel (Foto: BER)
22.12.2015   News
Daniel Abbou ersetzt Ralf Kunkel als PR-Chef
 
Daniel Abbou wird ab 1. Januar 2016 neuer Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH. Der 45-Jährige kommt von Außenwerber Wall. Abbou folgt auf Ralf Kunkel (Foto), der sich künftig um die Umlandkommunikation kümmert.
Laut Karsten Mühlenfeld, Vorsitzender der Geschäftsführung, soll Abbou die Kommunikation der Flughäfen Tegel, Schönefeld und "vor allem die des neuen Flughafens BER neu strukturieren". Er habe schon in der Vergangenheit schwierige kommunikative Aufgaben übernommen und diese erfolgreich gemeistert.
Abbou war im Berliner Senat Sprecher der Justiz- und später der Finanzverwaltung, wechselte dann als Sprecher in das Baden-Württembergische Finanz- und Wirtschaftsministerium, wo er auch als stellvertretender Regierungssprecher der Landesregierung tätig war. Zuletzt verantwortete er als Leiter Public Affairs die politische Kommunikation des Außenwerbers Wall in Berlin.
Ralf Kunkel, seit vielen Jahren Sprecher und zurzeit Leiter der Unternehmenskommunikation, übernimmt zum Jahresbeginn 2016 die Position des Umlandbeauftragten des Unternehmens. Seine Hauptaufgabe sei es, die Kommunikation rund um das Schallschutzprogramm in enger Abstimmung mit dem Schallschutzteam unter der Führung von Ralf Wagner zu intensivieren. Zudem fungiert Kunkel künftig als zentraler Ansprechpartner des Unternehmens für alle Entscheidungsträger aus der Region, für Gemeinden, Landkreise und Bezirke. Er berichtet an Flughafenchef Mühlenfeld. Kunkel folgt als Umlandbeauftragter auf Rosemarie Meichsner, die künftig in die Öffentlichkeitsarbeit des Unternehmens wechselt. Der Tagesspiegel schrieb, solle sich in Zukunft vor allem um die Digitalisierung der Kommunikation kümmern und den Bereich Public Affairs ausbauen.
Die Personalie ist eine Überraschung: Erst im Oktober war Kunkel vom Presse- zum Kommunikationschef aufgestiegen. In der B.Z. wird spekuliert, dass Abbou angeblich als "eine Art Aufpasser für Mühlenfeld" installiert worden sei. Die Berliner Zeitung schreibt, dass der Aufsichtsrat die Außendarstellung des Unternehmens verändern wollte und die Ablösung Kunkels "seit längerem" geplant gewesen sei. Kunkel hat zahlreiche Chefwechsel überlebt.

Magazin & Werkstatt