Please wait...
News / Gunnar Bender geht
Gunnar Bender
16.12.2015   News
Gunnar Bender geht
 
Nach knapp anderthalb Jahren als Kommunikations- und Politikchef hat Gunnar Bender den Gütersloher Dienstleistungsriesen Arvato verlassen. Der Hintergrund: Die Arvato-Mutter Bertelsmann wird
zum 1. Januar 2016 die Corporate-Kommunikation ihrer Tochterfirma übernehmen. Bender ist auf "eigenen Wunsch" ausgeschieden und will ein Buch schreiben.
Der 44-Jährige war Mitte August 2014 zu Arvato gewechselt. Geholt hatte ihn der damalige Vorstandsvorsitzende Achim Berg. Knapp ein Jahr später verließ Berg das Unternehmen "mit sofortiger Wirkung". In der Folge kam es zu einer engeren Anbindung von Arvato an Bertelsmann: Die einzelnen Geschäftseinheiten bekamen mehr unternehmerische Eigenständigkeit, die Stabsfunktionen werden von der Mutter übernommen.
Bender war vor seinem Wechsel zu Arvato oberster Lobbyist von Facebook in Deutschland. Davor war er in ähnlichen Funktionen für AOL, die E-Plus Gruppe sowie die Bertelsmann AG tätig. Wohin es Bender ziehen wird, ist noch unklar. Derzeit widmet er sich einem neuen Buchprojekt, welches disruptives Denken in der Unternehmenskommunikation thematisiert.
Bertelmann-Kommunikationschefin Karin Schlautmann sagte: „Ich freue mich sehr, künftig noch enger mit den Kommunikationskollegen von Arvato zusammenzuarbeiten. Die Kommunikationsarbeit von
Bertelsmann rückt durch das erweiterte Aufgabenfeld noch stärker an das operative Geschäft heran, die strategische Bedeutung unserer Arbeit wird also noch größer. Von der Bündelung der Kommunikationskompetenzen werden sowohl Bertelsmann als auch Arvato profitieren. Für die neuen Tätigkeiten werden wir uns eng mit der Arvato-Geschäftsleitung um CEO Fernando Carro und CFO Rolf Hellermann, den Kollegen im Bertelsmann-GMC sowie den Leitern der einzelnen Solution Groups austauschen. Fixpunkt all unserer Kommunikationsaktivitäten ist dabei stets die Konzernstrategie von Bertelsmann."

Magazin & Werkstatt