Please wait...
News / RAG +++ Pernod Ricard +++ ClothesKeeper
RAG-Infos über Grubenwasser gibt es auf bergbau-unser-erbe.de
12.11.2015   News
RAG +++ Pernod Ricard +++ ClothesKeeper
 
Die Ära des Bergbaus ist im Saarland bereits 2012 zu Ende gegangen. Das Thema konnte aber noch nicht ad acta gelegt werden, denn der Steinkohleabbau hinterlässt Nachwirkungen. Ein Thema etwa: die Gefahren des Grubenwassers, das sich in den Schächten unter Tage sammelt. Um den Saarländern sein Engagement im Nachbergbau und seinen Beitrag zur Zukunft des ehemaligen Kohlereviers zu verdeutlichen, hat der RAG-Konzern die Agentur A&B One engagiert. Die PR-Fachleute haben eine Kommunikationsstrategie entwickelt, die die Chancen und Probleme des Nachbergbaus in den Kontext der Geschichte und von Verdiensten des Bergbaus stellt und prozessbegleitend zwischen den Anliegen der Stakeholder und den Anliegen der RAG vermitteln soll. Dabei ist unter anderem ein Wissensmagazin im Web rund um das strittige Thema Grubenwasser herausgekommen, das inhaltlich mit Bürgerveranstaltungen in den Gemeinden und weiteren Informationsmaterialien korrespondiert. In Verlängerung der digitalen Plattform lädt die RAG vom Sommer kommenden Jahres an in eine multimediale Ausstellung zur Nachbergbauära und der Zukunft des Saarlandes aus der Perspektive der Gestalter ein.

Für die Spirituosenmarken Ramazzotti, Jameson, Chivas Regal und Ballantine's von Pernod Ricard Deutschland hat Schröder+Schömbs PR die Lifestyle PR-Arbeit im B2C- und im B2B-Bereich übernommen. Die Zielsetzungen des Auftrags: Steigerung der Brand Awareness, Kundenbindung und Verjüngung einzelner Marken. Im Mittelpunkt stehen klassische Medienarbeit, Storytelling, Online-Kommunikation, Verlängerung der Werbung durch On- und Offline-Aktionen sowie Influencer-Marketing. Darüber hinaus hat die Berliner Agentur das US-amerikanische Unternehmen Brooks als Kunden gewonnen. Es stellt Laufschuhe, Bekleidung und Accessoires her. Schröder+Schömbs PR soll in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Bekanntheit der Marke erhöhen und Brooks im Lifestyle-Bereich positionieren. Im Vordergrund steht die Platzierung der Marke und ihrer Produkte in den Lifestyle-Medien über klassische Fashion PR, Storytelling, PR-Begleitung von Aktivierungsmaßnahmen und die Zusammenarbeit mit Influencern.

Im diesem Herbst bringt Modedesignerin und Stylistin Nicole Dannecker ihr Unternehmen ClothesKeeper auf den Markt. Dahinter verbergen sich ungewöhnliche Kleiderhüllen zum Schutz wertvoller Textilien. LessingvonKlenze unterstützt den Markteintritt mit einer Kommunikationsstrategie. Die Münchner haben im Vorfeld die Website und den Onlineshop unter clotheskeeper.de entwickelt und befüllt. ClothesKeeper sind dort in den Design-Kategorien "Hochzeit", "Design", "Kids" und "Basic" erhältlich. Darüber hinaus organisiert die Agentur Pressekontakte und steht als Ansprechpartner für alle PR-Fragen zur Verfügung.

Die Münchner Kommunikationsagentur Ira Wülfing Kommunikation (IWK) hat mit der Vivonio Furniture GmbH und dem zfhn Zukunftsfonds Heilbronn zwei neue Auftraggeber gewonnen. Der zfhn Zukunftsfonds Heilbronn ist ein Risikokapitalgeber, der vor allem junge innovative Technologieunternehmen unterstützt, die im Raum Heilbronn ihren Sitz haben oder bereit sind, sich kurz- bis mittelfristig dort niederzulassen. IWK berät bei der externen Unternehmenskommunikation mit dem vorrangigen Ziel, das Markenprofil des Fonds weiter herauszuarbeiten und dessen Bekanntheit im deutschsprachigen Markt weiter zu steigern. Vivonio Furniture vereint europäische Möbelhersteller unter einem Dach. Mit drei Tochterunternehmen, MAJA, Staud und SCIAE, vier Werken in Deutschland und Frankreich sowie 1200 Mitarbeitern erwirtschaftet das Unternehmen einen Gruppenumsatz von rund 300 Millionen Euro im Jahr. Durch Investitionen in die Tochterunternehmen und Unternehmenszukäufe will die Vivonio-Gruppe weiter wachsen. Für Vivonio übernimmt IWK die externe Unternehmenskommunikation vor allem im Bereich Media Relations und berät die Geschäftsführung in Fragen der strategischen Kommunikation.

Coplan PR meldet fünf Etagewinne aus dem Bereich Fashion & Accessoires auf einen Schlag. Dazu zählt der britische Autoreifenhersteller Goodyear, der seit Kurzem eine eigene Mode- und Lifestyle-Kollektion hat. Die Lizenz wird von IMG mit Sitz in London verwaltet. Das kanadische Jeanslabel Silver hat die Düsseldorfer Agentur ebenso mit PR-Aufgaben betraut wie die britische Lifestylemarke Butterfly Twists. Hinzu kommen das deutsche Vertriebsunternehmen Denario mit den Taschenmarken Fiorelli, Modalú und Nica sowie Princess goes Hollywood/Frogbox aus der Schweiz.

Das Le Méridien Hotel Hamburg hat sich für Raikeschwertner entschieden. Ziel der Zusammenarbeit ist es, das Hotel, das Restaurant und das Tagungszentrum während und nach dem Umbau erfolgreich am Markt zu positionieren. Dabei berät die ebenfalls in Hamburg ansässige Agentur das Hotel strategisch in allen Fragen der Pressearbeit, Corporate-PR und Social Media. In einer ersten Phase übernimmt Raikeschwertner die kommunikative Begleitung des Umbaus: Bis Anfang 2016 werden unter anderem der Lobbybereich, die Zimmer auf den beiden oberen Hoteletagen sowie das Restaurant komplett modernisiert. Ein Schwerpunkt der Kommunikationsarbeit ist die lokale Vermarktung des neuen Restaurants "Heritage", das Ende dieses Jahres öffnen will.

Exeltis Germany mit Sitz in Ismaning benötigt für die Markteinführung von Sérélys, einem pflanzlichen Nahrungsergänzungsmittel gegen Wechseljahresbeschwerden, Unterstützung. Die bekommt sie von Isgro. Die Healthcare-Agentur entwickelt die Fachanzeige und spricht die Fach- und Publikumskreise an.

Magazin & Werkstatt