Please wait...
News / Porsche bietet bestes geräteübergreifendes Surferlebnis
Basis: Jeweils acht Nutzer zu der Frage "Welche Schulnote geben Sie der Seite auf der Skala 1 (sehr gut) bis 6 (sehr schlecht)?" Grafik: Serviceplan
14.10.2015   News
Porsche bietet bestes geräteübergreifendes Surferlebnis
 
Über die Menüführung und den Umfang der Inhalte bei mobilen Internetseiten lässt sich nicht streiten. Das jedenfalls meint die Agentur Serviceplan. Sie führt dies auf Ergebnisse einer Studie ihres Marktforschungsinstituts Facit Digital zurück. Es hat die Websites von vier Automobilherstellern auf ihre unterschiedliche, mobile Nutzererfahrung hin analysiert.

Das Resultat: Porsche verfügt über den besten geräteübergreifenden Internetauftritt. Eine klar-strukturierte, übersichtlich-reduzierte Navigation auf der Desktop-Seite und eine durchdachte und intuitive Menüführung für kleinere Displays führen demnach zum guten Abschneiden des Autobauers (Durchschnittsnote von 1,7).

Es folgt BMW mit einer Durchschnittsnote von 2,4: Die inhaltlich im Umfang deutlich reduzierte mobile Seite mit etwas überprominenter Händlersuche bietet den meisten Nutzern im Vergleich zur Desktop-Seite inzwischen zu wenig Informationen.

Eine missglückte und nicht intuitiv verständliche Navigation auf Mobilgeräten führt bei Skoda zu negativen Erlebnissen bei den Probanden - es reicht mit einer Durchschnittsnote von 2,6 für Platz 3. Den vierten und letzten Rang nimmt Toyota ein (Note 2,7).

Zu den fünf Servicplan-Regeln für besseres Webdesign geht es hier.

Magazin & Werkstatt