Please wait...
News / "Rechts gegen Rechts" siegt erneut
23.09.2015   News
"Rechts gegen Rechts" siegt erneut
 
Reichlich Preise abgeräumt hat das Projekt "Rechts gegen Rechts - Der unfreiwilligste Spendenlauf Deutschlands". Zuletzt nahmen Grabarz & Partner und GGH Lowe beim New Yorker Clio-Award zum wiederholten Mal Glückwünsche für ihre Arbeit entgegen. Jetzt ist eine weitere Auszeichnung hinzugekommen. Der Case erhielt Gold beim Die Klappe PR Filmfestival 2015.

Insgesamt 84 Filme aus der Unternehmenskommunikation hat die Fachjury unter Vorsitz von Mirko Kaminski (achtung!) und Götz Ulmer (JvM/Alster) unter den Aspekten Kommunikationsstrategie, kreative Idee und Umsetzung, Zielgruppenaffinität und Erfolg bewertet. Das 14-köpfige Gremium vergab am vergangenen Dienstag in Berlin 4 x Gold, 6 x Silber und 14 PR Klappen in Bronze.

Die PR Klappen in Gold wurden in der Kategorie Externe Kommunikation vergeben:
- für den Imagefilm "Welcome Back", Audi AG, Agentur thjnk, Produktion ZIGGY mediahouse;
- für den PR Case "Rechts gegen Rechts - Der unfreiwilligste Spendenlauf Deutschlands", ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur, Agenturen GGH Lowe und Grabarz & Partner, Produktionsfirmen 27 km Entertainment und Harvest Digital Agriculture
- für den PR Case "Fanhansa Siegerflieger", Deutsche Lufthansa AG, Agentur und Produktion Kolle Rebbe
- für die Kamera "Speed Wheels", Audi AG, Agentur loved, Produktion Marc Schölermann.

Der Nachwuchsförderpreis der Targobank ging an den Hamburger Kreativen Florian Kronenberg von Grabarz & Partner, der mit seiner Filmidee "Einhorn" überzeugte. Der Film wurde von der MHoch4, einer Markenfilm-Tochter, die auf die Produktion von Bewegtbild-Content spezialisiert ist, in Hamburg gedreht.

Rund 40 Unternehmen und Produktionen beziehungsweise Agenturen hatten ihre Filme beim vom Kommunikationsverband ausgeschriebenen 5. PR Filmfestival eingereicht. Zum "Winner Dinner", das Ulmer moderierte, kamen etwa 120 Preisträger und persönlich geladene Gäste aus Unternehmen

Magazin & Werkstatt