Please wait...
News / Alexandra Groß leitet drittes Fink & Fuchs-Büro
Alexandra Groß (Foto: Fink & Fuchs)
15.09.2015   News
Alexandra Groß leitet drittes Fink & Fuchs-Büro
 
Fink & Fuchs PR geht nach Berlin. Nach Wiesbaden und München ist die Niederlassung in der Hauptstadt der dritte Agenturstandort. Das Büro hat seinen Sitz in der Potsdamer Straße 87 im ehemaligen Gebäude des "Tagesspiegel". Die Entwicklung des neuen Standorts verantwortet Fink & Fuchs-Vorstand Alexandra Groß.

Mit dem Hauptstadtbüro will die Agentur am wichtigsten Politik- und Verbandsstandort Deutschlands Präsenz aufbauen und vor allem bestehende Kunden aus Berlin vor Ort betreuen, darunter bereits einige Bundesministerien. Darüber hinaus sieht sie Potenzial für neue Aufträge in der Berliner Start-up-Szene. Einen hohen Stellenwert hat außerdem die Gewinnung neuer Mitarbeiter, die zusätzliche Expertise einbringen und zu weiterem Wachstum beitragen sollen. "Eine schnell wachsende Zahl an Auftraggebern aus Bundesministerien und -behörden, aber auch Start-ups möchten von uns in Berlin vor Ort betreut werden", sagt Groß. "Zudem wächst nicht nur auf nationaler Ebene die Bedeutung Berlins als Standort für Gründer oder Kreativ- und Medienwirtschaft. Wir sehen mit unserer spezifischen Expertise sehr gute Chancen, hier unseren dritten Standort erfolgreich zu etablieren."

Fink & Fuchs PR ist seit mehr als 25 Jahren am Markt und beschäftigt in Wiesbaden und München 70 Mitarbeiter. Zu den über 50 Auftraggebern in den Bereichen Corporate Communications, Marken-PR, Digital, International und Arbeitergeberkommunikation gehören unter anderen Cisco, Computacenter, Hasbro, Gelbe Seiten, Salesforce, Schott, Techem und Zeiss.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt