Please wait...
News / Otto Group und Seidensticker steuern Textilbündnis mit
Nachdem sie die Entwicklung des Textilbündnisses tatkräftig unterstützt hat, ist die Otto Group nun in den Steuerungskreis gewählt worden.
04.08.2015   News
Otto Group und Seidensticker steuern Textilbündnis mit
 
Der Steuerungskreis des Bündnisses für nachhaltige Textilien hat vier neue Mandate verteilt, darunter an den Einzelhandelskonzern Otto Group sowie das Unternehmen Textilkontor Walter Seidensticker.  Hier sollen sie zunächst für ein Jahr die Interessen der Wirtschaft vertreten.

Ebenfalls mit von der Partie sind die Verbände HDE und Textil + Mode. "Mit der Wahl des neuen Steuerungskreises stellt das Textilbündnis die Weichen für die Zukunft der Initiative", so Andreas Streubig, Bereichsleiter Corporate Responsibility der Otto Group. Im Juni hatte die Otto Group ihren Beitritt in das Textilbündnis der Bundesregierung angekündigt und gleichzeitig eine internationale Ausweitung des Büdnisses gefordert.

Ziel des im Oktober 2014 gegründeten Bündnisses für nachhaltige Textilien ist die anhaltende Verbesserung der sozialen und wirtschaftlichen Standards der globalen textilen Supply Chain. Das konstituierende Treffen des neuen Steuerungkreises findet am 12. August 2015 in Berlin statt.

Magazin & Werkstatt