Please wait...
News / A1 Telekom Austria siegt mit ihrer "Breitbandoffensive"
Jurmitglieder und Sieger (v.l.): Lilli Gneisz (Vorjahressiegerin), Harald Klöckl (Manstein-Verlag), Ute Greutter (PRVA), Livia Dandrea-Böhm (A1 Telekom) und Hermann Gabriel (A1 Telekom). Foto: PRVA
20.05.2015   News
A1 Telekom Austria siegt mit ihrer "Breitbandoffensive"
 
Das Projekt "A1 Breitbandoffensive" der A1 Telekom Austria ist beim diesjährigen Best Practice Award des Public Relations Verbandes Austria (PRVA) auf dem ersten Platz gelandet. Der Kommunikation zum Ausbau der Multimedia-Netzinfrastruktur bescheinigt die Jury eine "auf den Punkt genau geplante Informationsleistung auf regionaler und lokaler Ebene mit Liebe zum Detail".

Auf den zweien Platz kam die Salzburg AG mit dem Projekt "Nah bei mir. Der Infokanal der Salzburg AG". Platz drei ergatterte das Projekt SHIKI der Agentur currycom.

Insgesamt 20 Projekte waren für den mittlerweile 25. Best Practice Award eingereicht worden. Nach eingehenden Begutachtungen und Diskussionen im Jury-Team unter Leitung von Bettina Gneisz-Al-Ani überzeugte letztlich das Kommunikationsteam von Österreichs führendem Kommunikationsanbieter mit seinem Konzept, das von Unternehmenszielen abgeleitete Kommunikationsziele transparent mache.

Wie ein Energieversorger nicht nur durch Direktvertrieb Kundennähe aufbaut und stärkt, zeigt die Salzburg AG mit ihrem Corporate TV, das weit mehr kann, als Bewegtbild-Information und Imagepflege. Mit "Nah bei mir. Der Infokanal der Salzburg AG" geht die Salzburg AG mit pixelart communications den direkten Weg in den öffentlichen Raum bis in die Wohnzimmer ihrer Kunden. Integrierter Content über verschiedene Kanäle ausgespielt, plus smarte Ambient Media.

Wenn ein japanischer Dirigent ein japanisches Lokal in Wien eröffnet, dann ist das eine gut erzählbare Geschichte und kommt daher auch in die Lokalkritik der Medien. Die Kommunikation rund um den Start von SHIKI verließ sich allerdings keineswegs darauf. Vielmehr gab es einen genau deklarierten Masterplan für verschiedene Interessengruppen, jedenfalls mit weit mehr als den üblichen Inhalten zum Thema. Und: Die Kampagne endet nicht mit der erfolgreichen Lokaleröffnung, sondern bleibt Teil der Arbeit und Strategie rund um SHIKI.

Der nächste Best Practice Award wird Mitte März 2016 ausgeschrieben.