Please wait...
News / Firmen haben keinen Plan bei Personalarbeit via Social Media
Der ADP Social Media Index soll es in Zukunft leichter machen, soziale Medien strategisch im HR-Management zu implementieren.
04.07.2013   News
Firmen haben keinen Plan bei Personalarbeit via Social Media
 
Social-Media-Kanäle spielen eine immer größere Rolle im HR-Management - sowohl Recruiting und Kommunikation, aber auch Employer Branding und Mitarbeiterbindung lassen sich mit Facebook & Co. unterstützen. Doch der Einsatz von Social Media lässt bei vielen Firmen noch Luft nach oben. Dies ist ein Ergebnis des ADP Social Media Index, einer repräsentativen Studie über Social Media-Aktivitäten im HR-Management.

Obwohl ADP zufolge die Rolle von Social Media im HR-Management an Bedeutung gewinnt, gaben nur 16 Prozent der befragten Unternehmen an, über eine Social-Media-Strategie in diesem Bereich zu verfügen. Bei 26 Prozent ist eine derartige Strategie in Planung.

Die Auswertung des ADP folgert, dass sowohl aufgestockt als auch inhaltlich verbessert werden müsse: quantitativ und qualitativ sollten die Unternehmen an ihrer Social-Media-Strategie arbeiten.

Index als Hilfsmittel

Ziel des so genannten ASMI, dem ADP Social Media Index, ist es, zukünftig HR-Verantwortliche bei der Strategieentwicklung zu unterstützen. So sollen beispielsweise Trends rechtzeitig identifiziert und die Nachhaltigkeit des Social-Media-Einsatzes überprüft werden können.

Für die bisherigen Ergebnisse wurden insgesamt rund 240 in Deutschland ansässige Unternehmen befragt und analysiert. Ab sofort sollen halbjährliche Erhebungen des ADP Social Media Index erfolgen.

Weiteres zum Thema:

Social-Media-Nutzung bei Autohändlern

Interview zu Recruiting in sozialen Medien