Please wait...
News / Ines Tannert von Beiersdorf in Hamburg
Ines Tannert
29.04.2013   News
Ines Tannert von Beiersdorf in Hamburg
 
Insgesamt 30 engagierte Nachwuchskräfte unter 30 Jahren stehen im Fokus der neuen PR Report-Initiative #30u30. Mitte Mai mündet sie in den Nachwuchspreis der PR Report Awards 2013. Bis dahin veröffentlichen wir in loser Folge Kurzinterviews mit den ausgewählten Nachwuchstalenten. Dieses Mal: Ines Tannert, Manager Corporate Communications bei Beiersdorf in Hamburg.

Was reizt Sie an Ihrem Beruf, warum haben Sie ihn gewählt?

Ines Tannert: Weil er so vielfältig ist: Die Verbindung aus strategischen, kreativen, redaktionellen und organisatorischen Aufgaben ist spannend. Dazu kommt der Austausch mit interessanten, ganz unterschiedlichen Menschen über immer wieder neue Themen. Im Idealfall kann man in der Kommunikation so jeden Tag neu dazulernen.

Beeinflussen oder inspirieren Ihre privaten Interessen Ihren Job?

Tannert: Inspiration findet man überall, wenn man die Augen offen hält – auch außerhalb des täglichen Jobs. Gerade in unserem Beruf ist es meiner Meinung nach wichtig, den berühmten Blick über den Tellerrand zu riskieren. Im letzten Sommer bin ich beispielsweise mit dem Großsegler „Alexander von Humboldt II“ auf dem Nordatlantik gesegelt – da habe ich viel Inspirierendes über Kommunikation gelernt.

Was bedeutet gute PR für Sie?

Tannert: Gute PR ist, wenn man es schafft, Kompliziertes klar darzustellen, einen völlig neuen Blick auf Altbekanntes zu werfen oder staubtrockene Themen mit Emotionen aufzuladen.