Please wait...
News / Internet ist Leitmedium in Sachen Gesundheit
26.04.2011   News
Internet ist Leitmedium in Sachen Gesundheit
 
Wer sich über gesundheitliche Fragen informieren will, konsultiert am liebsten das Internet. Dies hat eine Studie der Agenturgruppe MSL in Frankfurt und des Hürther Markt- und Meinungsforschungsinstituts Skopos ergeben. 81 Prozent der 1.000 Befragten gaben an, sich online zu Gesundheitsfragen zu informieren. Mit deutlichem Abstand folgen Printmedien (62 Prozent), TV (61 Prozent), Ärzte (59 Prozent), Freunde (58 Prozent) und Apotheker (47 Prozent). Die meisten aktiven Nutzer surfen, um Daten zu Krankheiten zu recherchieren (93 Prozent) oder um Informationen zu Medikamenten zu erhalten (86 Prozent). Das höchste Vertrauen genießen Websites von Ärzten (58 Prozent) und Krankenkassen (57 Prozent) sowie Gesundheitsportale (57 Prozent). Am wenigsten glauben die Nutzer den Angeboten von Pharmaunternehmen (27 Prozent). 39 Prozent der Befragten sehen es als Vorteil des Internets, dort Betroffene oder Gleichgesinnte treffen zu können, 34 Prozent tun dies auch. „Foren und Blogs zu bestimmten Indikationen werden von Patienten bereits sehr engagiert genutzt“, betont Stefanie Dölz, Senior Consultant bei MSL. Fazit der Studie: Mittelfristig würden Social Media im Mittelpunkt der Gesundheitskommunikation stehen.

Über welche Kanäle informieren Sie sich über Gesundheitsthemen (regelmäßig oder gelegentlich)?

Magazin & Werkstatt