Please wait...
News / WDR beurlaubt Fernseh-Redakteur
Freigestellt: Klaus Martens
14.03.2011   News
WDR beurlaubt Fernseh-Redakteur
 
Als Erfolg gefeiert, nun zum Skandal verkommen: Das Feature „Heilung unerwünscht: Wie Pharmakonzerne ein Medikament verhindern“, das am 19. Oktober 2009 in der ARD zu sehen war, ist für seinen Autor, Klaus Martens, zum Verhängnis geworden. Wie der Westdeutsche Rundfunk (WDR) Mitte Mai mitteilte, habe der Sender seinen Mitarbeiter der Reihe „Die Story“ mit sofortiger Wirkung frei gestellt und arbeitsrechtliche Schritte gegen ihn eingeleitet. Grund hierfür seien nicht nur Zweifel an Aussagen des Films (die Markteinführung einer wirkungsvollen Neurodermitis-Creme soll durch Pharmafirmen boykottiert worden sein). Martens soll dem WDR gegenüber falsche Angaben gemacht und gegen Programmgrundsätze verstoßen haben. Anlass der internen Prüfung war ein Buch, das Martens kurze Zeit nach der Ausstrahlung von „Heilung unerwünscht“ zu demselben Thema veröffentlicht hatte. Das Buch wurde zum Bestseller. War also alles ein PR-Trick? WDR-Intendantin Monika Piel stellte dazu in einer Mitteilung fest: „Es muss klar sein, dass unsere journalistische Unabhängigkeit nicht verhandelbar ist.“
Foto: WDR

Magazin & Werkstatt