Please wait...
News / Die Hamburger Agentur MMK gibt’s nicht mehr
19.12.2017   News
Die Hamburger Agentur MMK gibt’s nicht mehr
Bereits im August dieses Jahres meldete die MMK Markt- & Medien-Kommunikation GmbH Insolvenz an. Anfang November hat die Hamburger Agentur ihren Betrieb eigestellt.
Damit ist eine ehemals erfolgreiche PR-Agentur vom Markt verschwunden. Klaus Stoffers, unter anderem einst Leiter PR/Kommunikation bei Gruner + Jahr, hatte sie 1989 aus der Taufe gehoben. Im Herbst 2001, als Stoffers gerade die Londoner Chime Communications ins Boot geholt hatte, gewann MMK zum dritten Mal die "Goldene Brücke" der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG). Gegen Ende 2007 übernahm Lars Burmeister, der seit 1996 für die Agentur im Einsatz war und seit 2001 als Geschäftsführer agierte, die Leitung. Zwischenzeitlich hieß die Firma Bell Pottinger - MMK und MMK-Good Relations Group, bis Burmeister 2013 die Anteile der Chime-Gruppe kaufte und die Agentur zu ihrem alten Namen zurückkehrte.

Nun musste der 50-jährige Burmeister die Segel streichen. Ausschlaggebend waren Verluste zweier großer Kundenetats, die, so Burmeister, "nicht rechtzeitig kompensiert werden konnten". Von der Insolvenz betroffen waren zuletzt fünf Mitarbeiter. Wie seine Zukunft aussieht, will Burmeister Anfang kommenden Jahres verraten.

Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/

Magazin & Werkstatt