19.05.2017 |   Neue Content Marketing-Agentur

Serviceplan kauft Crispy Content

Die Chefs von Serviceplan Content Berlin Gerrit Grunert (l.) und Frank Meinke (vorn r.) mit dem Geschäftsführer der Serviceplan-Gruppe Ronald Focken (2.v.l.) und Benedikt Göttert, Geschäftsführer von Serviceplan Berlin
Die Chefs von Serviceplan Content Berlin Gerrit Grunert (l.) und Frank Meinke (vorn r.) mit dem Geschäftsführer der Serviceplan-Gruppe Ronald Focken (2.v.l.) und Benedikt Göttert, Geschäftsführer von Serviceplan Berlin

Die Servcieplan-Gruppe hat eine weitere Firma gegründet. Serviceplan Content Berlin ist durch die Fusion der eigenen Berliner Content Marketing-Unit mit der Agentur Crispy Content entstanden. Die neue Tochtergesellschaft beschäftigt 30 Mitarbeiter, die nach Horizont-Angaben einen jährlichen Honorarumsatz von drei Millionen Euro erwirtschaften.

Seinen Sitz hat Serviceplan Content Berlin im neuen Haus der Kommunikation, das Serviceplan am 1. Juni eröffnet. Als Geschäftsführer und Partner der Agentur fungieren Frank Meinke, bislang Geschäftsleiter Content bei Serviceplan in Berlin, und Gerrit Grunert, bislang Geschäftsführer von Crispy Content.

Crispy Content war vor sechs Jahren ins Leben gerufen worden und ist auf performance-orientiertes und automatisiertes Content Marketing fokussiert. Zu den Kunden, die unter anderem aus den Bereichen E-Commerce, Software, Einzelhandel, Verlagswesen, Elektrotechnik und Medizintechnik stammen, zählen tremco illbruck, die Nemetschek Allplan Gruppe, Plentymarkets, Viacom International Media Networks und Red Bull Media House. Durch den Merger will Serviceplan seinen Kunden außer Content Campaigning nun auch Vertriebsunterstützung bieten.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.