23.11.2017 |   PR-Bild Award 2017

Das beste Foto des Jahres kommt von Falke

Das PR-Bild des Jahres 2017 für Deutschland. Foto: Esther Haase für Falke
Das PR-Bild des Jahres 2017 für Deutschland. Foto: Esther Haase für Falke

Der Strumpfhersteller Falke hat sich den PR-Bild Award 2017 von news aktuell für das beste PR-Foto des Jahres gesichert. Sein Mensch-Hund-Motiv für die Marke Burlington ging aus einem öffentlichen Voting und der Abstimmung der Jury unter Vorsitz von Sebastian Vesper, Berliner Büroleiter des Medienfachverlags Oberauer, als Gesamtsieger hervor.

Seit 2008 hält Falke die Lizenzrechte an der Traditionsmarke mit dem schottischen Argyle-Muster. Dem Textilunternehmen ist es nach eigenen Angaben gelungen, auch solche Verbraucher für die Rautenmuster-Socken zu begeistern, die einen jungen Lebensstil pflegen und mit dem Produkt ihre Individualität zum Ausdruck bringen wollen. Dazu dürfte die Bildsprache beigetragen haben. Das Foto "Burlington Newcastle" für die aktuelle Strumpfkollektion, aufgenommen von Esther Haase, setzte sich gegen etwa 1.000 Bewerbungen durch und kam auch in der Kategorie Lifestyle auf Rang eins.

Der PR-Bild Award wird jedes Jahr von der dpa-Tochter news aktuell für herausragende Fotografie von Unternehmen und PR-Agenturen vergeben. Überreicht wurde die Trophäe am Donnerstagabend im Rahmen einer Feier mit etwa 250 Gästen von dpa-Geschäftsführer Peter Kropsch.

Für die Schweiz gewann in diesem Jahr das Bild "Berta das Schwarznasenschaf", eingereicht von der Schweizer Agentur Schnyder Werbung. Das beste PR-Bild des Jahres 2017 aus Österreich ist das Foto "Gegen Barrieren in Kopf und Alltag" von upart Werbung & Kommunikation.

Die Gewinner 2017 im Detail:

Das PR-Bild des Jahres 2017

Burlington Newcastle. Falke/Burlington / Deutschland (D). Foto: Esther Haase

Kategorie Portrait

Platz 1: Das Leben ist schön!/Flüchtlingshilfe Libanon. humedica e.V. / D. Foto: Christoph Jorda
Platz 2: DJ Sven Wittekind. abstract I-Motion GmbH / D. Foto: Thommy Mardo
Platz 3: Gegen Barrieren in Kopf und Alltag. upart Werbung & Kommunikation GmbH / Österreich (A). Foto: Helge Kirchberger

Kategorie NGO

Platz 1: Musik muss man nicht sehen. Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V. / D. Foto: Tobias Pflanz
Platz 2: Arzt der Armen. Armut und Gesundheit in Deutschland e.V. / D. Foto: Andreas Reeg
Platz 3: In der Mitte. Aktion Deutschland Hilft / D. Foto: Max Kupfer

Kategorie Social Media-Foto

Platz 1: Berta das Schwarznasenschaf. Schnyder Werbung AG / Schweiz (CH). Foto: Marco Schnyder
Platz 2: Ein Schockbild geht um die Welt: International Aufsehen erregende Warnung aus der Unfallklinik Dortmund vor illegalen Böllern an Silvester. Klinikum Dortmund / D. Foto: Marc Raschke
Platz 3: Neustadtrevier Mainz zieht "Waisenkind" groß. Polizei Mainz, Land Rheinland-Pfalz / D. Foto: Fabian Skär

Kategorie Stories und Kampagnen

Platz 1: Kampagne: Aktion schwere(s)los / Bildtitel: Frei fühlen. DAK-Gesundheit / D. Foto: Melina Hipler
Platz 2: Helmut Schmidt bekommt Airport. Flughafen Hamburg GmbH / D. Foto: Michael Penner
Platz 3: Evolution. Victorinox AG / CH. Foto: Victorinox

Kategorie Lifestyle

Platz 1: Burlington Newcastle. Falke/Burlington / D. Foto: Esther Haase
Platz 2: Dreaming of you. Schweiz Tourismus / CH. Foto: Per Kasch
Platz 3: Zeichen der Zeit. Schnyder Werbung AG / CH. Foto: Marco Schnyder

Kategorie Reisen

Platz 1: Timeless. Schnyder Werbung AG / CH. Foto: Marco Schnyder
Platz 2: Artificial snow / Travel Blog. Team Code Zero Public Relations / D. Foto: Michael Anlauf
Platz 3: Viele Menschen können nicht schwimmen. Beach-Inspector GmbH / D. Foto: Nancy Romey

PR-Bild des Jahres 2017 Schweiz

Berta das Schwarznasenschaf. Schnyder Werbung AG / CH. Foto: Marco Schnyder

PR-Bild des Jahres 2017 Österreich

Gegen Barrieren in Kopf und Alltag. upart Werbung & Kommunikation GmbH / A. Foto: Helge Kirchberger

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.