10.11.2017 |   Die #30u30-Crew von 2017 im Porträt: Selina von Liel

"Barack Obama ist mein Vorbild"

Selina von Liel (c) privat
Selina von Liel (c) privat

Der fünfte Jahrgang unserer Nachwuchsinitiative #30u30 ist ein buntes Spiegelbild der Kommunikationsbranche. In den kommenden Wochen stellen wir nach und nach die Talente vor. Heute: Selina von Liel (29) von Hering Schuppener.

Selina von Liel ist seit 2013 bei der Agentur Hering Schuppener und als Associate "im mittleren Management angekommen". Während ihres Studiums in Hohenheim reifte ihr Wunsch, in der Unternehmenskommunikation zu arbeiten. Nur in welcher Branche? Diverse Praktika später, unter anderem beim Energieversorger EnBW, beim Autobauer Audi, bei der Berliner Agentur Heimat und bei der Modeschöpferin Rena Lange, war klar, dass sie die Abwechslung liebt - also Beratung.

Aufgewachsen ist von Liel in Bayern. Nach dem Abitur und einem einjährigen Toronto- und Chicago-Aufenthalt zog sie für ihr Bachelor-Studium nach Wien, wo sie ihr Hauptfach Kommunikation mit BWL und Psychologie ergänzte.

In diesem Jahr absolviert sie eine weitere Ausbildung - zur Pilates-Trainerin. "Nur für mich, um das zu vertiefen", erzählt sie. Eine weitere Leidenschaft: Wann immer möglich, zieht es sie ans Meer.

Ein Vorbild in der Kommunikation ist Barack Obama, weil er durch herausragende rhetorische Fähigkeiten, Charisma, Empathie und Haltung überzeugt.

Ein guter Rat war nach dem "10x-Prinzip" zu denken, um das Maximum aus einer Idee herauszuholen.

In zehn Jahren werde ich mich freuen, wenn ich auch bei den #40u40 dabei bin.

Was ist der wichtigste Trend in der Kommunikationsbranche? Die Digitalisierung als Megatrend - sie stellt Kommunikationsabteilungen vor die Aufgabe, neue Strategien für eine effektive Ansprache ihrer Stakeholder zu entwickeln und ihre Unternehmen bei der digitalen Transformation zu begleiten.

Seien Sie dabei beim großen #30u30-Finale in Berlin
!

Am 16. November, am Tag der Verleihung der PR Report Awards, tritt die #30u30-Crew in Zweierteams im Finale des diesjährigen Wettbewerbs gegeneinander an und kämpft mit Kampagnen für vier Start-ups um die Trophäen für die PR Report Awards in der Kategorie "Young Professional des Jahres".

Außerdem bringt der PR Report in Berlin Young Professionals, Berufseinsteiger und Studenten mit potenziellen Arbeitgebern zusammen. Unser Karriereforum steht unter dem Motto "Was mit PR? Dann aber gleich richtig!"

Mit dabei sind Hill+Knowlton, Volkswagen, Thyssen-Krupp, BASF, Bayer, E.ON, fischerAppelt, Vodafone, der Bankenverband, das PRCC, Bertelsmann, Castenow, CB.e, Brunswick, die Schuhmann Personalberatung, der Versicherungsverband und Klenk & Hoursch.

Auch sonst gibt es an diesem Tag ein abwechslungsreiches Tagesprogramm:

  • 25 Top Cases: Das leisten Deutschlands PR-Profis: Eine Auswahl der besten Projekte des Jahres - präsentiert von ihren Machern. Neu: Der Publikumspreis. Die Teilnehmer werden zu Juroren und geben ihre Stimme einem der präsentierenden Finalisten. Der Sieger nimmt am Abend den ersten PR Report Award in der Kategorie Publikumspreis mit nach Hause.
  • PR Report Influencer Camp: Schöne neue Kommunikationswelt - aber wie nutzen sie PR-Profis erfolgreich? Erfolgreiche Blogger, Instagramer und Content Creators zeigen in Workshops, wie es geht.

Tipp: Alle Porträts des aktuellen #30u30-Jahrgangs lesen Sie im PR Report. Hier können Sie das Magazin als E-Paper oder Printausgabe bestellen. Oder im iKiosk.

Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.