13.10.2017 |   Die #30u30-Crew von 2017 im Porträt: Fabienne Hackel

"'Into the wild' ist mein Motto"

Fabienne Hackel (c) privat
Fabienne Hackel (c) privat

Der fünfte Jahrgang unserer Nachwuchsinitiative #30u30 ist ein buntes Spiegelbild der Kommunikationsbranche. In den kommenden Wochen stellen wir nach und nach die Talente vor. Heute: Fabienne Hackel (26) von BBDO.

Fabienne Hackel lebt nach dem Motto "Out of the comfort zone. Into the wild". Sie testet gern Grenzen aus und verlässt den sicheren Hafen. Das erklärt, warum sie zum Basiscamp des Mount Everest gewandert ist und nach anderthalb Jahren als Strategie- und Konzeptionstrainee bei fischerAppelt nun ein neues Traineeprogramm bei BBDO begonnen hat. In 18 Monaten durchläuft Hackel fünf Agenturstationen, eine davon im Ausland. Die gebürtige Wuppertalerin kann sich gut vorstellen, im Ausland zu arbeiten - am liebsten in New York, Kapstadt oder Australien.

Ehrenamtlich kümmert sie sich mit Ex-fischerAppelt-Kollegen um die PR der Kleidersammlungsinitiative Hanseatic Help. Ein Highlight ihrer bisherigen Laufbahn? Beim PR-Hackathon gewann ihr Team mit einer Idee, die sie vorgestellt hatte. Hobbys: Reisen, elektronische Musik, Bouldern und Kochen. Meist mit von der Partie, auch bei der Arbeit: Hund Yoshi.

Ein Vorbild in der Kommunikation sind meine beiden Chefinnen Christel und Eugenia – unter anderem, weil sie sich immer wieder für Themen wie Salatcreme und Pop-Feminismus gleichermaßen begeistern können!

Ein guter Rat war "Step by step – slow and steady". Dies sagte ein Sherpa zu mir auf meiner letzten Reise zum Basislager des Mount Everest, als ich ziemlich erschöpft mit der Höhenluft zu kämpfen hatte. Diesen Rat nehme ich mir nun auch bei anderen Herausforderungen gerne zu Herzen, denn auch wenn er so simpel klingt, neige ich hin und wieder dazu, am liebsten drei Schritte auf einmal machen zu wollen.

In zehn Jahren werde ich hoffentlich eine Menge der Welt und der Kommunikationsbranche gesehen haben und für beides immer noch so brennen wie heute. Und vielleicht eine eigene Agentur haben – wer weiß...

Was ist der wichtigste Trend in der Kommunikationsbranche? Technologien, die Marken immer erlebbarer machen und sie mit unserer Realität verflechten – ob durch Virtual oder Augmented Reality, Datenbrillen oder Bots – geben uns die Möglichkeit, echte Mehrwerte und Markenerlebnisse zu schaffen und so eine nie dagewesene Beziehung zu Konsumenten aufzubauen. Welche Marken das langfristig mit relevanten Botschaften gelingt, ohne direkt den AdBlocker für die jeweiligen Anwendungen herbeizusehnen, wird dabei eine spannende Herausforderung. 

Was ist der wichtigste Trend in der Kommunikationsbranche?
Ganz klar: Die Digitalisierung von Kommunikation und Zusammenarbeit, sowohl intern als auch extern. Das bedeutet aber nicht, dass das persönliche Gespräch an Bedeutung verliert. Im Gegenteil: Es bleibt die effektivste Form des Austausches und damit auch der Wissensvermittlung, wie eine aktuelle Kantar-Emnid-Umfrage im Auftrag von Hirschtec zeigt. Digitale Kommunikationswerkzeuge wie etwa Chats werden aber gerade deshalb als Bereicherung empfunden, weil sie die schnellere Vorbereitung und Anbahnung des persönlichen Gespräches erleichtern.

Seien Sie dabei beim großen #30u30-Finale in Berlin
!

Am 16. November, am Tag der Verleihung der PR Report Awards, tritt die #30u30-Crew in Zweierteams im Finale des diesjährigen Wettbewerbs gegeneinander an und kämpft mit Kampagnen für vier Start-ups um die Trophäen für die PR Report Awards in der Kategorie "Young Professional des Jahres".

Außerdem bringt der PR Report in Berlin Young Professionals, Berufseinsteiger und Studenten mit potenziellen Arbeitgebern zusammen. Unser Karriereforum steht unter dem Motto "Was mit PR? Dann aber gleich richtig!"

Mit dabei sind Hill+Knowlton, Volkswagen, Deutsche Bank, Bayer, fischerAppelt, Vodafone, der Bankenverband, das PRCC, Bertelsmann, Castenow, CB.e und Brunswick.

Auch sonst gibt es an diesem Tag ein abwechslungsreiches Tagesprogramm:

  • 25 Top Cases: Das leisten Deutschlands PR-Profis: Eine Auswahl der besten Projekte des Jahres - präsentiert von ihren Machern. Neu: Der Publikumspreis. Die Teilnehmer werden zu Juroren und geben ihre Stimme einem der präsentierenden Finalisten. Der Sieger nimmt am Abend den ersten PR Report Award in der Kategorie Publikumspreis mit nach Hause.

  • PR Report Influencer Camp: Schöne neue Kommunikationswelt - aber wie nutzen sie PR-Profis erfolgreich? Erfolgreiche Blogger, Instagramer und Content Creators zeigen in Workshops, wie es geht.

Tipp: Alle Porträts des aktuellen #30u30-Jahrgangs lesen Sie in der neuen Ausgabe des PR Reports. Hier können Sie das Magazin als E-Paper oder Printausgabe bestellen. Oder im iKiosk.

Exklusive und aktuelle Nachrichten aus der Kommunikationsszene gibt es jeden Mittwoch und Freitag in unserem Newsletter. Kostenlos abonnieren unter http://www.prreport.de/newsletter/

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.