15.06.2017 |   Andreas Wagner wechselt zu Brot für die Welt

Thomas Schiller kommuniziert für Diakonie Deutschland

Thomas Schiller (Foto: epd-bild/Norbert Neetz)
Thomas Schiller (Foto: epd-bild/Norbert Neetz)

Thomas Schiller, seit 1999 Chefredakteur des Evangelischen Pressedienstes (epd), verlässt den Geschäftsbereich des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik (GEP). Der 53-Jährige wird vom 1. August an die Kommunikation der Diakonie Deutschland leiten und dessen Zentrum Kommunikation in Berlin führen.

Schiller tritt an die Stelle von Andreas Wagner, der innerhalb der Organisation wechselt und eine Projektstelle bei Brot für die Welt übernimmt. Das Hilfswerk bildet gemeinsam mit der Diakonie Deutschland - Evangelischer Bundesverband das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung (EWDE).

Seit rund 18 Jahren steht Schiller an der Spitze der epd-Zentralredaktion. Außerdem verantwortet er seit 2009 als Publizistischer Vorstand die Arbeit der Evangelischen Journalistenschule Berlin. In der Hauptstadt übernahm er 2011 auch die Chefredaktion des epd-Landesdienstes Ost und die Geschäftsführung des Evangelischen Presseverbands Ost.

Zunächst bis Ende des Jahres übernehmen der stellvertretende epd-Chefredakteur Karsten Frerichs die epd-Chefredaktion, der stellvertretende Chefredakteur des epd-Ost Jens Büttner die Chefredaktion epd Ost und der Kaufmännische Leiter des GEP, Bert Wegener, die Geschäftsführung des Evangelischen Presseverbands Ost.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.