19.04.2017 |   Vom Buchverlag zu den Bücherforschern

Ulrike Lippe kommuniziert für MWW-Verbund

Ulrike Lippe (Foto: Die Hoffotografen)
Ulrike Lippe (Foto: Die Hoffotografen)

Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Forschungsverbunds Marbach Weimar Wolfenbüttel (MWW) liegt seit Anfang des Monats in den Händen von Ulrike Lippe. Sie war zuvor mehr als 14 Jahre Pressesprecherin des Wissenschaftsverlags De Gruyter, den sie Mitte vergangenen Jahres aufgrund, wie es damals hieß, "betrieblich notweniger Umstrukturierungsmaßnahmen" verlassen hatte. Ihren Posten bei der Berliner Verlagsgruppe übernahm wenig später Eric Merkel-Sobotta.

Den MWW-Verbund gibt es erst seit 2013. Darin bündeln das Deutsche Literaturarchiv Marbach, die Klassik Stiftung Weimar und die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel ihre Forschungsaktivität zu ihren Sammlungen, zu denen unter anderem Handschriften und Bücher gehören.

Lippe hat die Nachfolge von Nicole Alexander angetreten, die vor zwei Jahren zu dem Verbund gestoßen war und inzwischen als Leiterin Publikationen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen arbeitet.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.