18.04.2017 |   Agenturen schlanker und rentabler machen

Michael Ewert und Rüdiger Falk gründen Efficiency

Rüdiger Falk und Michael Ewert (c) Efficiency
Rüdiger Falk und Michael Ewert (c) Efficiency

Michael Ewert und Rüdiger Falk wollen mit "Efficiency" als Dienstleister für Organisation und Shared Services auftreten und mittelständische Kommunikations- und Werbeagenturen beraten. Ihr Ziel: Agenturabläufe und -strukturen zu analysieren und zu verbessern.

"In Kommunikations- und Werbeagenturen binden organisatorische und Verwaltungsaufgaben oft wertvolle Ressourcen. Das reicht vom Controlling über das Rechnungswesen bis hin zum Einkauf von Waren und Dienstleistungen", sind die beiden Gründer überzeugt. Deshalb habe sich Efficiency mit Sitz in Moers auf solche CFO-Services und Shared Services spezialisiert, vor allem für kleine mittelständische Agenturen.

Darüber hinaus bieten Ewert und Falk Prozessberatung und -optimierung für Agenturen an. "Wir schließen eine Marktlücke. Efficiency analysiert und verbessert Agenturabläufe und -strukturen. Außerdem entlasten wir den kaufmännischen Bereich bis hin zur vollständigen Übernahme der kaufmännischen Aufgaben", sagt Michael Ewert.

Ihre Zielgruppe sind mittelständische Agenturen, die sich keine eigenen Fachkräfte für Finanzen oder Einkauf und keinen Chief Financial Officer an der Spitze als internen Managementberater leisten können oder wollen.

Michael Ewert (49) ist seit 2011 als selbständiger Unternehmensberater und Anbieter von CFO-Serviceleistungen für PR- und Werbeagenturen unterwegs. Zuvor war er rund 15 Jahre in kaufmännischen Führungspositionen tätig, unter anderem als Leiter Rechnungswesen/Controlling bei ECC KohtesKlewes, heute Ketchum Pleon.

Rüdiger Falk (54) arbeitet seit 2013 als geschäftsführender Gesellschafter bei PDCS sowie als selbstständiger Anbieter von CFO-Services für Werbeagenturen. Zuvor war er mehr als 20 Jahre als Geschäftsführer und Leiter des Shared Service Centers der BBDO Gruppe Deutschland tätig.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.