20.04.2017 |   Pfeffer-Ranking 2016

fischerAppelt überholt Ketchum Pleon

Pfeffers PR-Umsatzranking 2016 - Top 25 (Anm.: 1) Agentur meldet nur Mitarbeiterzahl. Honorar hochgerechnet; 2) Von Sarbanes-Oxley-Gesetz betroffen. Honorar hochgerechnet; 3) Agentur meldet nicht selbst. Honorar hochgerechnet; 4) EU-Kampagnen der Agentur werden von weiteren 94 Mitarbeitern in den EU-Mitgliedsstaaten umgesetzt, die nach den Regularien des Rankings nicht gemeldet werden dürfen; 5) Die nach der Fusion von Edelman und ergo Unternehmenskommunikation gemeldeten Honorumsätze 2015 beinhalteten noch Fremdkosten, diejenigen von 2016 nicht mehr. Unter Berücksichtigung dessen wäre das angezeigte Wachstum etwa doppelt so hoch; 6) Die für Ketchum Pleon veröffentlichten Honorarumsätze beziehen sich ausschließlich auf reine PR-Honorare.)
Pfeffers PR-Umsatzranking 2016 - Top 25 (Anm.: 1) Agentur meldet nur Mitarbeiterzahl. Honorar hochgerechnet; 2) Von Sarbanes-Oxley-Gesetz betroffen. Honorar hochgerechnet; 3) Agentur meldet nicht selbst. Honorar hochgerechnet; 4) EU-Kampagnen der Agentur werden von weiteren 94 Mitarbeitern in den EU-Mitgliedsstaaten umgesetzt, die nach den Regularien des Rankings nicht gemeldet werden dürfen; 5) Die nach der Fusion von Edelman und ergo Unternehmenskommunikation gemeldeten Honorumsätze 2015 beinhalteten noch Fremdkosten, diejenigen von 2016 nicht mehr. Unter Berücksichtigung dessen wäre das angezeigte Wachstum etwa doppelt so hoch; 6) Die für Ketchum Pleon veröffentlichten Honorarumsätze beziehen sich ausschließlich auf reine PR-Honorare.)

Ketchum Pleon ist nicht mehr die Nummer zwei der PR-Agenturen in Deutschland. Im diesjährigen Branchenranking von Gerhard Pfeffer finden sich die Düsseldorfer hinter fischerAppelt auf Platz drei wieder. Die Hamburger haben ihren Honorarumsatz 2016 um 16 Prozent gesteigert und mit 49,1 Millionen Euro den Sprung auf Rang zwei geschafft.

Ketchum Pleon, die sich unter einer neuen Führung einer Restrukturierung unterzieht, musste einen Rückgang um 1,2 Prozent hinnehmen. Das bedeutet einen Honorarumsatz von knapp 49 Millionen Euro (2015: 49,55 Millionen Euro). (Eine Analyse der schwierigen Lage bei Ketchum, die Hintergründe zu den Entlassungen und Abgängen sowie zu den Plänen von Chefin Victoria Wagner lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des PR Report. Hier können Sie das Magazin als E-Paper und Printausgabe bestellen. Oder im iKiosk)

Die Führung in Pfeffers 21. PR-Ranking behält Media Consulta.

Erstmals in die Top Ten ist die Hamburger Agentur Faktor 3 gerückt. Sie nimmt dank einer Steigerung ihres Honorarumsatzes um 22 Prozent auf 15,3 Millionen Euro Platz acht ein. Der Vorjahres-Zehnte Hill+Knowlton fiel mit 12,9 Millionen Euro auf Rang elf zurück.

Hamburg hat sich 2016 offenbar nicht nur für Faktor 3, die unter anderem die Motorsägenmarke Stihl und deren Schwestermarke Viking sowie zusätzliche Etats von Microsoft für Xbox und Gaming gewinnen konnte, als gutes Pflaster erwiesen. Segmenta machte 40 Prozent Plus und rückte mit 2,7 Millionen Euro Honorarumsatz von Platz 74 auf 58 vor. Orca van Loon Communications wartet nach 55 Prozent Plus im Jahr 2015 mit einem Wachstum von 28 Prozent auf und hat sich mit 6,4 Millionen Euro auf Rang 20 verbessert.

Die höchste Steigerung verzeichnete Cohn & Wolfe: Die WPP-Agentur hat ihren Honorarumsatz fast verdoppelt und kletterte mit 4,5 Millionen Euro von 64 auf 36.

Der prozentuale Verlierer kommt aus München, wo Harvard Engage! nach Playstation-Etatverlust und Umstrukturierung einen Rückgang um fast 70 Prozent auf 0,8 Millionen Euro verkraften musste, 58 Plätze verlor und aus den Top 100 auf Rang 113 fiel.

Für die im Ranking gelisteten 134 Agenturen hat Pfeffer ein Gesamthonorar von 645 Millionen Euro errechnet, das die Akteure mit 5.985 Mitarbeitern (+ 254) erwirtschaftet haben. Das ist ein Gesamthonorar-Plus von 4,89 Prozent gegenüber dem Jahr 2015, wobei Pfeffer dafür nur vergleichbare Angaben der teilnehmenden Agenturen berücksichtigt hat. 2015 hatte der Honorarumsatz um 6,7 Prozent zugelegt.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.