14.03.2017 |   Von Autozulieferer zu Autozulieferer

Claudia Lademann-Fleger kommuniziert für ContiTech

Claudia Lademann-Fleger (Foto: ContiTech)
Claudia Lademann-Fleger (Foto: ContiTech)

Claudia Lademann-Fleger ist von Johnson Controls Automotive zum Continental-Konzern nach Hannover gewechselt und leitet dort die Kommunikation des Geschäftsbereichs ContiTech. Die 54-Jährige hat den Posten von Frank Stünkel übernommen, der nach vier Jahren an der Spitze der ContiTech-Kommunikation in leitender Funktion die von Continental gekaufte Hornschuch-Gruppe (Hersteller von Funktions- und Schaumfolien für die Automobilindustrie) in die zu ContiTech gehörende Benecke-Kaliko Group integrieren soll.

Beim Industrie- und Automobilzulieferer ContiTech verantwortet Lademann-Fleger die strategische Ausrichtung der externen und internen Kommunikation sowie der Produktkommunikation. Sie steuert damit die weltweiten Kommunikationseinheiten in den Regionen Asien, Nord- und Südamerika sowie Europa und berichtet an Hans-Jürgen Duensing, Continental-Vorstandsmitglied und verantwortlich für die Division ContiTech.

Die studierte Betriebswirtin Lademann-Fleger war seit 2006 für Johnson Controls tätig, zuletzt als Vice President Global Communications bei Johnson Controls Automotive Experience. Zuvor hatte sie die Marketingkommunikation der Siemens VDO AG geführt.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.