14.02.2017 |   Netzwerken in Berlin

Jann Ohlendorf spricht für Unabhängige Patientenberatung

Jann Ohlendorf (Foto: patientenberatung.de)
Jann Ohlendorf (Foto: patientenberatung.de)

Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD), die seit Anfang vergangenen Jahres von der Duisburger Firma Sanvartis betrieben wird, hat einen Pressesprecher bekommen. Jann Ohlendorf bekleidet die neu geschaffene Position. Der 43-Jährige soll das Leistungsangebot der UPD bekannter machen und die gemeinnützige GmbH in Berlin besser vernetzen.

Ohlendorf hat das Jenaer Medizintechnikunternehmen Carl Zeiss Meditec verlassen, wo er seit 2012 arbeitete und als Leiter der Unternehmenskommunikation die interne, externe und die Online-Kommunikation verantwortete. Zu seinen vorherigen Stationen zählen die acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und Siemens.

Der ehemalige Journalist berichtet jetzt an den UPD-Geschäftsführer Thorben Krumwiede, der vom medizinischen Callcenter-Dienstleister Sanvartis kam. Das Unternehmen, das auch für Krankenkassen tätig ist, hatte den Sozialverband VdK, den Verbraucherzentrale Bundesverband und den Verbund Unabhängiger Patientenberatung als UPD-Träger abgelöst. Die UPD, die aus Beiträgen der gesetzlichen Krankenversicherung finanziert wird, berät Menschen zu gesundheitlichen und sozialrechtlichen Fragen.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.